Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-07-25

Griffin besiegt Harmon

Montell Griffin ist neuer Kontinental-Amerika-Meister des WBC im Halbschwergwicht

Nach zwölf Runden hat Halbschwergewichtler Montell Griffin seinen Kampf um den Kontinental-Amerika-Titel der WBC gegen seinen US-Landsmann Derrick Harmon in Friant im US-Bundesstaat Kalifornien gewonnen. Mit 117:111, 118:110 und 117:112 waren sich die Punktrichter über den Sieger einig. Mit seinem gewonnen Kampf dürfte Griffin, der derzeit auf Platz neun der Weltranglisten der IBF und WBA und beim WBC auf Position zehn rangiert, wieder ein Stück näher an einen WM-Kampf herangerückt sein.
Der Boxer aus Chicago ist der einzige Athlet, der bislang Roy Jones bezwingen konnte. Allerdings war es im Jahre 1997 eine Disqualifikation wegen Nachschlagens von Jones in der neunten Runde, die dem klar zurückliegenden Griffin den Erfolg bescherte. Im direkten Rückkampf revanchierte sich Jones und siegte durch K.o. in Runde eins. Außer gegen den amerikanischen Superstar verlor er noch gegen Top-Ten-Boxer Eric Harding knapp nach Punkten und gegen den WBO-Champion Dariusz Michalczewski durch technischen K.o. in der vierten Runde. Sein Sieg über Harmon bedeutet den 43. Erfolg im 46. Kampf in der Profikarriere des 32-Jährigen.
Für Harmon, der seinen WBC-Kontinental-Titel abgeben musste, war es die dritte Niederlage im 25. Kampf. Damit wird er auch seinen dritten Platz in der Weltrangliste der IBF verlieren. der 32-Jährige hatte im April noch einen Kampf gegen Glencoffee Johnson gewonnen, der im Juli des vergangenen Jahres den deutschen Halbschwergerwichtler Thomas Ulrich aus dem Universum-Team mit K.o. in Runde sechs bezwang.