Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-03-18

Green weiter ungeschlagen

Danny Green auch gegen Jorge Andres Sclarandi erfolgreich

Im Challenge Stadium im australischen Perth trafen am Samstag im Super-Mittelgewicht der IBF-Weltranglistenzehnte Danny Green und der Argentinier Jorge Andres Sclarandi aufeinander. Im Kampf um den Titel des Panpazifischen Champions der IBF siegte dabei der Titelverteidiger Green vor 5.000 Zuschauern durch technischen K.o. in Runde fünf.
Bereits im ersten Durchgang öffnete Green mit einem schweren linken Haken eine Risswunde auf der Stirn seines Kontrahenten. Der blutüberströmte Argentinier, der ab er zweiten Runde auch noch einen Cut am linken Auge zu beklagen hatte, konnte daraufhin erst nach Zustimmung des Ringarztes den Kampf fortsetzten.
Und auch in der Folge setzte der 30-jährige Green weiter die Akzente. Er übte mit seinen Kombinationen und Wirkungstreffern weiterhin starken Druck auf seinen Gegner aus, bevor dann Ende der fünften Runde die vorzeitige Entscheidung zu Gunsten des Super-Mittelgewichtlers aus Australien fiel.
Danny Green, der von Jeff Fenech trainiert wird, blieb durch diesen Erfolg auch in seinem 15. Profikampf ungeschlagen. Sein Widersacher Sclarandi war hingegen zum 18. Mal unterlegen. Dem stehen 27 Siege und ein Unentschieden gegenüber. Auch in der Niederlage zeigte der 36-Jährige allerdings Größe. "Er hat eine Menge Kraft, und er war sehr, sehr stark", lobte der Argentinier den siegreichen Green nach Ende des Fights.