Deutsch English
22.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2005-12-12

Green vs. Mundine perfekt

Der australische Super-Fight kann steigen


Markus Beyer gegen Danny Green
Danny Green (32), der Ex-WBC-Interims-Champ, und Anthony Mundine, der Ex-WBA-Weltmeister, werden Anfang des nächsten Jahrens gegeneinander antreten. Den Grundstein legten beide Boxer durch ihre Siege am 11. Dezember im Challenge Stadium in Perth, wo sie in wenigen Monaten den besten Super-Mittelgewichtler des Kontinents untereinander ausmachen wollen. Während der frühere Nationalspieler der australischen Rugbymannschaft, Anthony Mundine, für den Neu Seeländer Rico Chong Nee (30) nur drei Runden brauchte, ging Danny Green am Sonntag gegen den 37 Jahre alten Mexikaner Kirino Garcia über 10 Runden.
In Down Under geht man davon aus, dass der bevorstehende Kampf der Lokalmatadore, Green und Mundine, den australischen Zuschauerrekord des WM-Kampfes zwischen Azumah Nelson und Jeff Fenech, Greens früherem Trainer, ernsthaft gefährdet – Nelson und Fenech lockten 1992 ganze 37.000 Fans in die Arena (WBC-WM im Leichtgewicht).
In Deutschland sind Green und Mundine durch ihre Kämpfe gegen die Weltmeister des Sauerland-Teams, Beyer und Ottke, bekannt geworden. Danny Green versuchte sich 2003 und 2005 erfolglos am Rechtsausleger Markus Beyer. Mundine ging 2001 in Dortmund gegen Sven Ottke in der 10. Runde K.o.

Beyer (WBC), Lacy (IBF), Calzaghe (WBO), Kessler (WBA)
Neben dem Deutschen Markus Beyer (WBC) und dem Dänen Mikkel Kessler (WBA), tragen der Amerikaner Jeff Lacy (IBF) und der Brite Joe Calzaghe (WBO) WM-Titel im Super-Mittelgewicht.