Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2008-01-21

Golota und Jones Jr. siegen

Andrew Golota und Roy Jones Jr. in New York erfolgreich

Auch im Alter von 40 Jahren scheint Andrew Golota noch längst nicht am Ende seiner Karriere angekommen zu sein. Der polnische Schwergewichtler, der schon um die WBC-, WBA-, IBF- und WBO-Weltmeisterschaft kämpfte, setzte sich am Samstagabend im Madison Square Garden in New York, USA, einstimmig nach Punkten (116:110, 116:112 und 118:109) gegen den Amerikaner Mike Mollo durch.

41. Sieg im 49. Profikampf für Andrew Goloto (Foto: David Martin Warr, DKP)
In dem auf zwölf Runden angesetzten Fight um die WBA-Fedelatin Meisterschaft erkämpfte sich der an Reichweite überlegene Golota in der Anfangsphase Vorteile. Doch ab dem vierten Durchgang hielt der 27-jährige Mollo mit der Rechten zum Kopf des Gegners effektiv dagegen, so dass das linke Auge Golotas in der Folge fast gänzlich zuschwoll. Ab der sechsten Runde erkämpfte sich der Pole jedoch wieder Vorteile und siegte am Ende.
Seinen 52. Erfolg im 56. Profifight verbuchte an gleicher Stelle der Amerikaner Roy Jones Jr. für sich. Der 39-Jährige, der bereits in vier verschiedenen Gewichtsklassen Weltmeister war, besiegte in einem auf zwölf Runden angesetzten Fight den ehemaligen Welter-, Halb-Mittel- und Mittelgewichts-Champion Felix "Tito" Trinidad aus Puerto Rico mit einem einstimmigen Punkterfolg (117:109, 116:110 und 116:110).
Der inzwischen 35-jährige Trinidad versuchte im Laufe des Fights immer wieder, mit Aktionen zum Körper zum Erfolg zu kommen. Doch Roy Jones Jr. stand in der Deckung sicher und verbuchte im vierten Durchgang klare Treffer für sich. In der siebten Runde schickte er seinen Kontrahenten aus San Juan mit einer Rechten zur Schläfe zu Boden. Ende des zehnten Durchgangs folgte sogar noch ein zweiter Niederschlag durch den Amerikaner.