Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-10-10

Golden Boy will Trinidad

"Golden Boy" Oscar De La Hoya will Rückkampf gegen Felix Trinidad

Der WBC- und WBA-Weltmeister im Halb-Mittelgewicht Oscar De La Hoya aus den USA möchte den früheren Champion Felix Trinidad aus Puerto Rico zur Rückkehr in den Ring bewegen. Der 29-Jährige hatte im Juli seinen Rücktritt vom aktiven Boxsport verkündet.
De La Hoya verlor gegen Trinidad nach einer kontroversen Punktrichterentscheidung im Jahre 1999 im Kampf um die IBF- und WBC-WM im Weltergewicht seinen ersten Kampf in seiner Profilaufbahn. Diesen Makel möchte er nun mit einem Sieg bei einem Rückkampf ausmerzen. Seit seiner Heirat mit der puerto-ricanischen Sängerin Millie Corretjier verbringt De La Hoya einen Teil des Jahres in der Hauptstadt Puerto Ricos, San Juan, unweit von dem Haus von Trinidad.
"Ich werde mit Felix essen gehen und versuchen, ihn zu überzeugen, aus seinem Ruhestand zurückzukehren", sagte De La Hoya. Zu den Chancen, Trinidad zu einem Rückkampf zu bewegen, glaubt der Champion: "Ich denke, die Chancen stehen gut, wenn sein Vater sich nicht einmischt. Ich denke, dass er wirklich nicht will, dass sein Sohn noch einmal gegen mich kämpft." Trinidad wird von seinem Vater Felix Trinidad Senior trainiert.
Seinen nächsten Kampf will De La Hoya voraussichtlich im Mai bestreiten. Falls er Trinidad nicht umstimmen kann, könnte sein Gegner dann Ex-Champion Shane Mosley aus den USA heißen. Der Athlet aus Pomona im US-Bundesstaat Kalifornien ist neben Trinidad der einzige Boxer, der De La Hoya in seiner Karriere eine Niederlage beibrachte.