Deutsch English
24.04.2017
Top-Thema

Arthur Abraham:

Ohne WM-Titel höre ich nicht auf!

K.o.-Prinz gegen "The Beast"

Feigenbutz tritt gegen Sirotkin an

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2016-10-13

Gevor provoziert Simmons

Gevor vs. Simmons

Gevor und Simmons treffen Freitag aufeinander (Foto: SE)

Hauptkämpfer zeigen Respekt vor Premiere von "Friday Night Boxing"

Gevor reizt Simmons! Große Worte auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor der Premiere von "Friday Night Boxing" (morgen live ab 19.15 Uhr bei ranFIGHTING.de). Doch für das übliche Ballyhoo sorgten nicht, wie üblich, die beiden Hauptkämpfer! WBO-International Champion Noel Gevor und Herausforderer Stephen Simmons begegneten sich mit Respekt - Khoren Gevor, Stiefvater und Coach des Titelverteidigers giftete stattdessen gegen "Schotten-Monster" Simmons.

"Nach dem Kampf gegen Noel nennen sie ihn 'Monster‘, weil sein Gesicht grün und blau sein wird", tönte Trainer Gevor. "Die kurzfristige Vorbereitung war zwar extrem schwer, da Simmons komplett anders als Larghetti agiert, aber Noels Klasse wird sich durchsetzen!"

Sein Stiefsohn drückte sich weitaus diplomatischer aus. Noel Gevor: "Natürlich gehe ich in den Ring, um zu gewinnen - schwere Verletzungen will ich allerdings niemanden zufügen." Über seinen Gegner sagt der 25-jährige Hamburger: "Simmons ist ein klassischer Techniker, der über eine große Amateurerfahrung verfügt. Das wird ein harter Fight für mich und ein unterhaltsames Gefecht für die Boxfans in der Inselparkhalle."

Simmons waren die Giftpfeile von Gevor Senior egal. Der Schotte ist sich sicher, "dass ich morgen das deutsche Publikum schocken und Noel Gevor schlagen werde." Angesprochen auf seinen Spitznamen kam dann noch eine Ansage in Richtung des Lokalmatadoren. Simmons: "Sie nennen mich 'Monster‘, weil ich früher monstermäßig alle Rekorde im Training gebrochen habe und Freitagnacht breche ich Gevor und schnappe mir seinen Titel! Anschließend will ich um einen WM-Titel boxen."

Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness freut sich nach dieser Schlacht der Worte auf einen tollen Kampfabend. Ness: "Wir rechnen mit knapp 2.000 Zuschauern bei der Premiere von 'Friday Night Boxing', die insgesamt acht Kämpfe bieten wird. Wenn Gevor und Simmons dann das zeigen, was sie heute auf der Pressekonferenz versprochen haben, wird es eine großartige Veranstaltung!"

Gevor abschließend: "Im Gym kann man viele Rekorde aufstellen, die Wahrheit liegt im Ring. Und da werde ich mir meinen WM-Traum nicht von Simmons zerstören lassen!"

Tickets (ab 20,- Euro) für die erste „Friday Night Boxing"-Veranstaltung in der Hamburger Inselparkhalle sind morgen, pünktlich zum Einlass um 18.45 Uhr, noch an der Abendkasse erhältlich.