Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-04-10

Gatti vs. Ward am 7. Juni

Zwischen Arturo Gatti und Micky Ward kommt es am 7. Juni zum dritten Ringgefecht

Am 7. Juni wird es noch einmal zum Kampf der beiden Halb-Weltergewichtler Arturo Gatti und Micky Ward kommen. Darauf einigten sich die Repräsentanten der beiden Athleten. Der Fight wird in der Boardwalk Hall in Atlantic City im US-Bundesstaat New Jersey ausgetragen.
Beide Halb-Weltergewichtler stehen sich damit schon zum dritten Mal gegenüber. Den ersten Kampf im Mai letzten Jahres, der vom Ring Magazine zum Fight des Jahres gekürt wurde, konnte Micky Ward knapp nach Punkten für sich entscheiden. Nach einer wahren Ringschlacht lag er am Ende auf den Wertungszetteln der Punktrichter zweimal vorne. Der dritte Mann am Ring hatte ein Unentschieden gesehen.
Im Rematch im November siegte dann Arturo Gatti. Der gebürtige Kanadier bestimmte dabei das Geschehen intelligent mit seinen schnellen Bewegungen und Schlägen. Am Ende sahen die Wertungsrichter den Sieg nach zehn interessanten Runden einstimmig nach Punkten bei Gatti. In einem dritten Aufeinandertreffen soll jetzt der endgültige Gewinner zwischen den beiden Widersachern ermittelt werden.
"Ich habe eine ganze Menge Respekt vor Micky. Unsere ersten beiden Kämpfe waren in Erinnerung bleibende Ereignisse für die Boxfans. Und ich denke, dass es beim dritten Fight nicht anders sein wird", erklärte der 30-jährige Gatti. Der amerikanische Pay-TV-Sender HBO wird das Aufeinandertreffen der beiden Halb-Weltergewichtler live übertagen.
Für den mittlerweile 37 Jahre alten Micky Ward wird das Ringgefecht gegen den IBF-Weltranglistenersten wohl die letzte Ringschlacht sein. "Ich habe mein Leben für den Boxsport gegeben und nach diesem Kampf ist für mich Schluss. Dieses ist der einzige Fight, den ich wollte", sagte der Amerikaner nach Bekanntgabe des Aufeinandertreffens. Doch auch für den dritten Kampf rechnet sich Ward noch einmal Siegchancen aus.