Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-04-10

Gainer will ins Rampenlicht

Auch bei seiner nächsten Titelverteidigung strebt Derrick Gainer weiter nach Anerkennung

Am kommenden Samstag will der WBA-Champion im Federgewicht, Derrick "Smoke" Gainer, seinen Titel gegen Oscar Leon aus Kolumbien verteidigen. Das Aufeinandertreffen der beiden Athleten wird im MGM Grand in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, ausgetragen. In der gleichen Gewichtsklasse wird an diesem Abend auch der Mexikaner Marco Antonio Barrera gegen Kevin Kelley aus den USA antreten.
Rechtsausleger Gainer sieht in seinem Kampf am Wochenende die Möglichkeit, sich noch mehr ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zu bringen. Denn obwohl er schon seit September 2000 durch einen technischen K.o.-Erfolg in der elften Runde gegen Freddie Norwood den Gürtel der WBA trägt, genießt er bei weitem nicht die Anerkennung wie Marco Antonio Barrera oder WBC-Champion Erik Morales.
Über seinen nächsten Gegner sprach der 30-jährige WBA-Weltmeister im Vorfeld der Titelverteidigung nicht nur respektvoll. "Ich denke, er ist ein guter Boxer. Er bewegt sich viel. Aber ich werde derjenige sein, der offensiver sein muss. Ich glaube, wenn er merkt, wir stark ich bin, wird er versuchen, mir aus dem Wege zu gehen. Ich erwarte keine großen Probleme gegen ihn", äußerte sich der Federgewichtler aus Pensacola vor dem Fight.
Dennoch sollte er seinen Herausforderer Oscar Leon nicht unterschätzen. Denn der 29-Jährige wird immerhin von der WBA und WBO auf Position elf und bei der IBF auf Platz drei der Weltrangliste geführt. Bisher erreichte der Kolumbianer 23 Erfolge in 25 Profifights. Die Bilanz des Titelverteidigers weist hingegen 38 Siege und fünf Niederlagen aus.