Deutsch English
24.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2009-04-26

Froch siegt in den USA

25. Sieg im 25. Profikampf für Froch (Foto: hennessysports.com)

Starkes Finish gegen Taylor

25. Sieg im 25. Profifight für Carl Froch! Bei seinem zweiten Auftritt in den Vereinigten Staaten verteidigte der Brite den WBC-Gürtel im Super-Mittelgewicht dank einer überragenden Schlussphase gegen seinen amerikanischen Pflichtherausforderer Jermain Taylor. Nach zwei Minuten und 46 Sekunden der zwölften Runde stand der Boxprofi aus Nottingham in Mashantucket, US-Bundesstaat Connecticut, als technischer K.o.-Sieger fest.

Dabei sah es zunächst nicht nach einem Erfolg des Titelverteidigers aus. Denn Taylor, der stark begann, schickte den 31-jährigen Konkurrenten in der dritten Runde sogar zu Boden. Froch wurde angezählt, kam aber rechtzeitig wieder auf die Beine und setzte den Kampf fort. Dennoch hatte er Probleme, die effektiven Konteraktionen seines Widersachers zu unterbinden. Sein Kontrahent aus den USA boxte ihn förmlich aus.

Ab dem zehnten Durchgang kam der WBC-Champion allerdings auf. Grund dafür war auch, dass Taylor nicht mehr in der Lage war, das hohe Anfangstempo zu halten. Dennoch lag der 30-jährige Herausforderer aus Little Rock, US-Bundesstaat Arkansas, auf den Wertungszetteln von zwei der drei Punktrichter mit Beginn der letzten Runde immer noch vorne. Doch dann zahlte sich die bessere Kondition von Carl Froch aus - jetzt schlug die große Stunde des Briten. 

Zunächst kam er im zwölften Durchgang mit zahlreichen rechten Händen zum Kopf des Gegners durch, ehe eine davon Taylor schließlich in der neutralen Ecke zu Boden schickte. Der einst uneingeschränkte Mittelgewichts-Weltmeister aus den USA erhob sich zwar wieder, wirkte aber noch angeschlagen. Froch erkannte das und setzte sofort vehement mit harten Treffern an den Ringseilen nach, bis Referee Mike Ortega eingriff und den Kampf zu seinen Gunsten stoppte.