Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-02-18

Frist für Shane Mosley

De La Hoya und sein Promoter setzten Shane Mosley eine Frist bis Montag

Oscar De La Hoya hat immer noch Interesse an einem Aufeinandertreffen gegen Shane Mosley. Dies bestätigte der Promoter De La Hoyas, Bob Arum. Obwohl die Leistung von Shane Mosley beim nicht gewerteten Fight am Wochenende im Kampf gegen Raul Marquez nur wenig Rückschlüsse über das wahre Leistungsvermögen des Amerikaners zuließ, will De La Hoya erneut gegen den 31-jährigen Mosley in den Ring steigen. Dabei scheint die Geduld Arums allerdings langsam erschöpft zu sein.
"Ich gebe ihm noch bis Montag oder auf Wiedersehen. Ich will den Kampf nicht mehr. Ich glaube nicht, dass er [Shane Mosley; Anm. der Red.] genügend bringt. Ich meine, für 4,25 Millionen US-Dollar kann ich bessere Leute kriegen, Vargas [Fernando Vargas; Anm. der Red.] sicherlich", sagte Arum. "Oscar sagte, ich solle ihm [Shane Mosley] noch eine Woche geben, deshalb werde ich ihm eine Woche geben, und dann ist die Geschichte zu Ende", äußerte sich der Promoter zu Wochenbeginn.
De La Hoya hatte schon mehrfach geäußert, dass er gerne noch einmal gegen den ehemaligen WBC-Weltergewichtschampion und IBF-Weltmeister im Leichtgewicht in den Ring steigen würde. Denn dieser hatte dem 30-jährigen "Golden Boy" im Juni des Jahres 2000 eine seiner bisher zwei Niederlagen beigebracht. Diesen Makel möchte der WBC- und WBA-Champion im Halb-Mittelgewicht mit einem Sieg gegen Mosley gerne aus der Welt schaffen. Dieser hatte jedoch mit seiner Zusage gezögert, und so kam in den letzten Tagen immer häufiger das Thema auf, De La Hoya solle noch einmal gegen Fernando Vargas in den Ring steigen.
Ein Termin für das eventuelle Aufeinandertreffen mit Mosley ist auch schon bekannt. Der Fight soll am 13. September ausgetragen werden. Zuvor will De La Hoya noch einen Kampf im Mai bestreiten. Gegner wird dann der Mexikaner Yory Boy Campas sein. Bisher erreichte Oscar De La Hoya in seinen 37 Profikämpfen 35 Siege. Außer der Niederlage gegen Mosley unterlag der Amerikaner im Jahre 1999 dem Puertoricaner Felix Trinidad. Dieser hat sich allerdings inzwischen aus dem aktiven Ringgeschehen zurückgezogen und seine Boxhandschuhe an den Nagel gehängt.