Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-02-17

Frenkel siegt souverän

Starke Leistung gegen Ex-Weltmeister Williams

Nicht nur Nikolai Valuev, sondern auch Alexander Frenkel wusste bei seinem Auftritt in Nürnberg voll und ganz zu überzeugen. Gegen den ehemaligen Weltmeister Arthur Williams zeigte er eine starke Leistung. In seinem erst 14. Profikampf agierte der 22-Jährige taktisch geschickt und mit großer Durchschlagskraft. Ein furioser Schlaghagel streckte Williams nach 2:02 Minuten der fünften Runde nieder. Schwer gezeichnet kam der Amerikaner noch einmal auf die Beine, ehe ihn der Ringrichter aus dem Kampf nahm.

Alexander Frenkel wusste einmal mehr zu überzeugen...
"Was unsere jungen Wilden leisten, das ist schon toll", lobte Trainer Ulli Wegner. "Heute hat Alexander die Aufgabe sehr gut gelöst und taktisch gut geboxt. Ich bin sehr zufrieden." Geschickt hielt er Williams auf Distanz - und kam immer wieder zu harten Treffern. Ein linker Haken schüttelte den Veteranen Mitte der ersten Runde durch, bevor ihn der gleiche Schlag Ende der zweiten Runde zum ersten Mal auf die Bretter schickte.
Doch der Ex-Champion spielte seine ganze Erfahrung aus. Er rettet sich in die Pause und überstand auch die dritte Runde. In der vierten landete er sogar selbst einen harten Konter, aber Frenkel hielt sich klug an seine taktische Linie. "Er hat die nötige Vorsicht und den nötigen Respekt gehabt", lobte auch ARD-Experte Henry Maske. "Das war sehr gut."

...und feierte den 14. Sieg im 14. Kampf (Fotos: SE)
In der fünften war es mit Frenkels Geduld dann aber vorbei. Er setzte zu seiner furiosen Schlagserie an, mit der er Williams quer durch den Ring trieb. Mehrere harte Hände brachte er ins Ziel – und schickte Williams zum zweiten und letzten Mal in den Ringstaub. "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung, doch ich werde weiter hart an mir arbeiten", versprach er hinterher.