Deutsch English
25.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-05-17

Fighting Nordin im Pech

Fighting Nordin kann nicht am 31. Mai in den Ring steigen

Eigentlich wollte Fighting Nordin am 31. Mai gegen den Argentinier Francisco Antonio Mora um die Internationale Meisterschaft der WBA im Super-Mittelgewicht boxen. Doch daraus wird nun leider nichts. Der Niederländer verletzte sich im Training - ein Stück Knochen splitterte an der rechten Mittelhand ab.
"Es passierte beim Sparring. Ich schlug einen Aufwärtshaken. Und schon war es passiert. Jetzt ist meine Hand in Gips", beschrieb der 30-Jährige den Vorfall. "Am 23. Mai wird noch einmal alles geröntgt. Dann kann man genauer sagen, wie lange die Verletzung dauert", fuhr Fighting Nordin fort.
"Ich bin sehr, sehr enttäuscht. Ich wollte unbedingt gegen Mora meine Niederlage aus dem ersten Kampf wieder wett machen", sagte der Niederländer. Beide Athleten hatten sich schon eimal am 16. März in Rotterdam gegenüber gestanden. Damals unterlag Fighting Nordin nach einem packenden und spannenden Kampf in der 12. Runde durch technischen K.o.
"Jetzt muss ich erst einmal abwarten, wie sich die Verletzung entwickelt. Ich rechne damit, dass ich vier bis sechs Wochen pausieren muss", äußerte sich der Schützling von Trainer Michael van Halderen weiter.