Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2009-04-17

Feinschliff für Huck

Marco Huck trainiert für seinen Fight am 9. Mai in Bamberg (Foto: fb)

Trainingslager in Kienbaum

Für Marco Huck rückt der nächste Kampf in Bamberg langsam näher. Nachdem für den 24-jährigen Europameister im Cruisergewicht in der letzten Woche unter anderem weitere Leistungstests auf dem Programm standen, beginnt in den kommenden Tagen die Sparringsphase für seinen Fight am 9. Mai.

Diese wird "Käpt´n" Huck in Kienbaum bestreiten. Am Mittwochmittag reiste er mit seinen Teamkollegen aus der Trainingsgruppe von Cheftrainer Ulli Wegner in den kleinen Ort im Brandenburgischen, um sich fernab vom Großstadttrubel den letzten Feinschliff für den Kampf in Oberfranken zu holen.

Die Gespräche darüber, wer der nächste Gegner für Marco Huck wird, stehen kurz vor dem Abschluss. "Es gibt konkrete Verhandlungen mit mehreren möglichen, adäquaten Kontrahenten", erklärt Hagen Doering, Sportdirektor bei Sauerland Event. "Bald werden wir es ganz genau wissen."

Für Huck ändert sich dadurch nichts. "Ich stelle mich auf einen ganz schweren Kampf ein. Ich bin Europameister und habe das Ziel, Weltmeister zu werden. Da kann ich nicht davon ausgehen, in der JAKO Arena einen leichten Gegner vor die Fäuste zu bekommen", sagt der Schützling von Trainer Ulli Wegner.