Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-06-18

Experte Nartz antwortete

Jean-Marcel Nartz war am 11. Juni zu Gast im boxen.com-Expertenchat

Am 11. Juni stellte sich Matchmaker Jean-Marcel Nartz den Fragen der Boxsportfans. Der 56-Jährige, dessen Boxsportleidenschaft keine Grenzen kennt, ist ein wahrer Boxsportexperte. Im Keller seines Appartements in Refrath bei Köln beherrschen Regale voller Box-Videos und Schränke gefüllt mit Box-Literatur das Bild. Doch der ganze Stolz von Jean-Marcel Nartz steckt im Computer. Von genau 172 Box-Veranstaltungen, bei denen er in seiner Funktion als Technischer Leiter für die Organisation und den reibungslosen Ablauf des sportlichen Programms verantwortlich war, hat er akribisch jedes Ergebnis aufgelistet. "Das sind mehr als 1000 Kämpfe", sagt Nartz nicht ohne Stolz. Welche Antworten Jean-Marcel Nartz den Boxsportfans im Chat gab, können Sie hier zusammengefasst nachlesen:
Jean Marcel Nartz:
Guten Abend allerseits.
Willi:
Guten Abend Herr Nartz!
Pete:
Guten Abend.
rockatikki:
Hallo Herr Nartz.
The Real Deal:
Herr Nartz, es war zu hören, dass Danilo Häußler noch einmal gegen Glenn Catley boxen soll. Was ist da dran?
Jean Marcel Nartz:
Glenn Catley hat nach der Niederlage Protest bei der EBU eingelegt. Diese hat Catley als Herausforderer benannt. Danilo muss bis Herbst seinen Titel verteidigen.
Ko-König:
Der sid berichtete sogar, dass van de Wiele Fehler zu Gunsten Häußlers gemacht hätte. Stimmt das?
Jean Marcel Nartz:
Nein, das stimmt nicht.
Micky:
Unklar scheint mir zu sein, ob Markus Beyer jetzt wirklich im September gegen Eric Lucas in den Ring steigt. Können Sie das bestätigen?
Jean Marcel Nartz:
Ich kann dies derzeit nicht bestätigen, Herr Sauerland spricht derzeit mit dem Management von Eric Lucas. Lucas will vielleicht vorher eine freiwillige Titelverteidigung. Dagegen würde dann allerdings Protest eingelegt.
tombalabomba:
Herr Nartz, was sagen Sie bisher zum Abschneiden unserer Fußballer bei der WM? Sie interessieren sich doch für Fußball oder?
Jean Marcel Nartz:
Die deutschen Mannschaft hat mich bisher angenehm überrascht.
Fred:
Wie lange arbeiten Sie jetzt eigentlich schon mit Wilfried Sauerland zusammen?
Jean Marcel Nartz:
Seit 23 Jahren.
Knolle:
Herr Nartz, Sie sind ja sehr dicht an den Boxern dran. Was denken Sie, wie lange wird Sven Ottke noch im Ring stehen?
Jean Marcel Nartz:
Wenn ich das wüsste, wäre ich der liebe Gott ;-)
Boxerherz:
Wie sieht Ihr Privatleben aus, sind Sie verheiratet?
Jean Marcel Nartz:
Ja, ich bin verheiratet. Meine Ehe ist völlig intakt und ich habe eine viereinhalbjährige Tochter.
Marlen:
Welche Musik mögen Sie?
Jean Marcel Nartz:
Phil Collins, Tina Turner, Beatles, Diana Ross und jetzt Anastacia.
Der blonde Hans:
Wer wird Fußball-Weltmeister?
Jean Marcel Nartz:
Ich wünsche mir Deutschland, rechne aber mit Senegal.
petra22:
Was fasziniert Sie am Boxsport besonders?
Jean Marcel Nartz:
Das Unvorhersehbare und der Kampf Mann gegen Mann.
Iron Mike:
Wären Sie nicht auch ein guter Ringsprecher?
Jean Marcel Nartz:
Ich habe schon bei verschiedenen Veranstaltungen vor einigen Jahren als Ringsprecher gearbeitet und für Eurosport kommentiert. Aber man kann nicht alles machen.
The Real Deal:
Wie finden Sie Waldemar Hartmann als Ringsprecher?
Jean Marcel Nartz:
Er macht das ganz gut.
Hubi:
Gibt es Situationen, bei denen Sie am liebsten alles hinschmeißen möchten?
Jean Marcel Nartz:
Das Leben ist wie eine Achterbahn, mal ist man oben - mal unten. Da hat man auch schon mal die Nase voll.
Pretty Woman:
Was ist mit Markus Beyer? Wird er Ihrer Meinung nach wieder Weltmeister werden?
Jean Marcel Nartz:
Ich bin davon überzeugt, dass er es noch einmal schaffen kann.
Fred:
Welches war für Sie der bisher interessanteste Kampf, den Sie gesehen haben?
Jean Marcel Nartz:
Das ist eine schwere Frage. Chuco Castillio gegen Ruben Olivares war für mich einer der besten Kämpfe, die ich gesehen habe. Das war eine Bantamgewichts-WM.
Iron Mike:
Überrascht Sie eigentlich die aufsteigende Form bei Timo Hoffmann?
Jean Marcel Nartz:
Timo Hoffmann hat noch viel zu lernen und er hat sich von Kampf zu Kampf gesteigert.
tombalabomba:
Werden wir Ross Puritty noch einmal gegen Timo Hoffmann sehen? Oder welche Gegner soll Timo Hoffmann als nächstes boxen?
Jean Marcel Nartz:
Darüber bin ich im Gespräch mit Herrn Sauerland. Ob Timo noch einmal gegen ihn boxt, kann ich nicht sagen. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass Cengiz Koc in einem Jahr gegen ihn boxen wird.
Willi:
Wird Timo nicht im Moment ein bisschen überschätzt?
Jean Marcel Nartz:
Er wird weder von seinem Manager, noch von seinem Trainer, noch von mir überschätzt. Er kann jetzt schon Krasniqi schlagen. Ob es zu mehr reicht, wird man sehen.
Pete:
Was denken Sie, kann es bald einen Kampf gegen Vitali Klitschko geben?
Jean Marcel Nartz:
Es kann nur Timos Ziel sein. Ob das realisierbar ist, wird sich zeigen.
rockatikki:
Wie ist Ihr Verhältnis zu den Trainern? Verstehen Sie sich mit allen Dreien gut?
Jean Marcel Nartz:
Ich habe ein Verhältnis mit meiner Frau ;-) Aber ich verstehe mich mit allen drei Trainern gut.
The Real Deal:
Wer ist für Sie der beste Trainer? Wolke, Wegner oder gar Sdunek?
Jean Marcel Nartz:
Der beste Trainer Deutschlands wäre eine Mischung aus allen Dreien.
Ko-König:
Was halten Sie von Werner Kirsch?
Jean Marcel Nartz:
Werner Kirsch ist ein hervorragender Trainer. Er kann den Boxsport "lesen", weil er früher selbst ein ausgezeichneter Amateurboxer war.
Hector18:
Wann kommt es zum Kampf Nordin gegen Danilo?
Jean Marcel Nartz:
Diesen Kampf wünsche ich mir, ob er zustande kommt, weiß ich noch nicht. Er ist aber in den nächsten 12 Monaten möglich.
rockatikki:
Was ist eigentlich in Nürnberg genau bei der Urteilsverkündung passiert? Was ging da schief?
Jean Marcel Nartz:
Ganz einfach. Der Delegierte hatte beim Zusammenzählen bei einem Punktrichter eine Runde vergessen. Dann hatte er die Namen auf der falschen Seite stehen. Deshalb hat es die Ringsprecherin falsch herum vorgelesen. Es war ein menschlicher Fehler, der nichts mit einem Fehlurteil zu tun hatte. Deswegen konnte ich das Verhalten vom Publikum in Nürnberg auch nicht richtig verstehen. Puritty hat natürlich die Gunst der Stunde genutzt und seine Show abgezogen. Später fragte er mich, wie ich seine "Show" gefunden hätte.
Hector18:
Wo boxt Markus Beyer nun um die WM?
Jean Marcel Nartz:
Wir hoffen, den Kampf nach Deutschland zu bekommen. Es ist aber noch nicht sicher, dass der in Deutschland stattfindet.
Marlen:
Was macht man genau als Technischer Leiter beim Boxen?
Jean Marcel Nartz:
Als Technischer Leiter muss man mit den Verbänden, den TV- und Radio-Sendern zusammenarbeiten. Außerdem organisiert man die Kampfpaarungen, organisiert das Wiegen, leistet ein wenig Pressearbeit und spricht mit den Managern.
Micky:
Beenden Sie bitte folgenden Satz: Lennox Lewis hat am Wochenende....
Jean Marcel Nartz:
... Mike Tyson in die Wüste geschickt.
Micky:
Mike Tyson wird in Zukunft...
Jean Marcel Nartz:
... hoffentlich nicht mehr in den Ring zurückkehren.
tombalabomba:
Am 8. Juni boxte in Dessau Dirk Dzemski. Ich nehme an, Sie haben den Kampf genau verfolgt. Was halten Sie vom Urteil der Punktrichter?
Jean Marcel Nartz:
Ich hatte Dzemski mit einem Punkt vorne. Die Punktrichter haben für mich mit sieben Punkten etwas überzogen gewertet.
patma:
Wie sind Sie bei Sauerland Technischer Leiter geworden?
Jean Marcel Nartz:
Wir haben uns 1979 kennen gelernt. Ich habe Herrn Sauerland angesprochen und ihn gefragt, ob er nach Deutschland kommt. Meine Frage an ihn war: "Retten wir den Deutschen Boxsport?"
Der blonde Hans:
Herr Nartz, mit Robert Stieglitz und Kai Kurzawa hat Deutschland zwei große Talente im Halbschwergewicht. Wer wird von beiden den größeren Erfolg haben?
Jean Marcel Nartz:
Beide haben eine große Zukunft vor sich. Es wird sich dann zeigen, ob eines Tages einer der beiden Boxer der Nachfolger von Dariusz Michalczewski werden kann.
Hubi:
Am 20. Juli boxt Rüdiger May gegen Alexander Petkovic. Welche Chancen räumen Sie Rudi ein?
Jean Marcel Nartz:
Nach Punkten kann Rudi nicht verlieren. Petkovic hat nur die Außenseiter-K.o.-Chance.
Boxerherz:
Herr Nartz, wie alt sind Sie eigentlich? Oder darf man dies nicht fragen?
Jean Marcel Nartz:
Ich bin doch nicht Marlene Dietrich ;-) Ich bin 56 Jahre alt.
petra22:
Was halten Sie vom Frauenboxen?
Jean Marcel Nartz:
Es ist bekannt, dass ich Frauenboxen nicht besonders mag.
Hector18:
Stimmt es, dass sie ein Angebot von mehreren Promotern hatten, für sie zu arbeiten?
Jean Marcel Nartz:
Das stimmt.
patma:
Kommt es schon mal vor, dass Sie vom Boxen nichts mehr wissen wollen?
Jean Marcel Nartz:
Wenn ich mit meiner Tochter spiele, dann kommt das vor.
Iron Mike:
Würde May bei einem Sieg beachtlich in der Europarangliste nach vorne rücken?
Jean Marcel Nartz:
Wenn Rüdiger May gegen Petkovic gewinnt, könnte er schon bald offizieller Herausforderer des Siegers Bruce Scott gegen Turan Bagci werden.
Pretty Woman:
Wer ist derzeit für Sie der erfolgreichste deutsche Boxer und warum?
Jean Marcel Nartz:
Der erfolgreichste deutsche Boxer ist Sven Ottke, weil er seit drei Jahren viermal jährlich seinen Titel verteidigt.
patma:
Wann sollten Kinder mit dem Boxsport beginnen?
Jean Marcel Nartz:
Mit 10 Jahren, aber unter guter Aufsicht.
Hector18:
Warum sind Sie und Herr Sauerland nicht fähig, einen Vereinigungskampf für Sven Ottke zu organisieren?
Jean Marcel Nartz:
Punkt 1) Wir haben selbst drei gute Super-Mittelgewichtler. Punkt 2) Wir haben mit Markus Beyer einen Titelaspiranten beim WBC. Punkt 3) Mitchell muss bei der WBA zunächst seinen Titel verteidigen. Danach könnte er als Gegner für Häußler oder Ottke ins Gespräch kommen.
Jean Marcel Nartz:
So etwas hat aber nichts mit Unvermögen, sondern mit Strategie zu tun!
Marlen:
Gibt es auch einen Boxer, den Sie überhaupt nicht mögen?
Jean Marcel Nartz:
Nein.
Knolle:
Was sind Ihre Hobbys?
Jean Marcel Nartz:
Reisen. Sauna und Musik.
Pete:
Was wollen Sie mal machen, wenn Sie nichts mehr mit dem Boxsport zu tun haben?
Jean Marcel Nartz:
Ich werde in sieben oder acht Jahren zwei Bücher schreiben. Eines über 30 Jahre Gastronomie mit dem Titel "Ackern wie ein Pferd, zahlen wie ein Pony" und dann will ich natürlich ein Buch über den Boxsport schreiben.
Dr Faust:
Wer würde bei einem Kampf Ottke gegen Roy Jones gewinnen?
Jean Marcel Nartz:
Ehrlich gesagt glaube ich, dass Jones gewinnen würde.
Dr Faust:
Kann Timo Hoffmann in der Weltspitze mithalten?
Jean Marcel Nartz:
Wenn er kontinuierlich auf seinen Trainer hört und weiter an sich arbeitet, dann möglicherweise.
Willi:
Denken Sie, dass das ZDF mit Boxen bessere Einschaltquoten als das Erste bekommt?
Jean Marcel Nartz:
Das kommt auf die Paarung an, die gezeigt wird.
Micky:
Mögen Sie Klaus-Peter Kohl?
Jean Marcel Nartz:
Ich respektiere ihn als einen guten Manager und einen guten Promoter. Ich mag meine Frau ;-)
Dr Faust:
Warum gilt die WBO als nicht so bedeutender Weltverband?
Jean Marcel Nartz:
Die IBF, WBC und WBA sind älter und die Verbände stellen die besseren Weltmeister.
petra22:
Was wollten sie als Kind werden?
Jean Marcel Nartz:
Koch und Sportreporter.
Micky:
Wer ist die wichtigste Person für Sie im Leben?
Jean Marcel Nartz:
Das ist meine Frau.
Ko-König:
Mögen Sie eigentlich Tiere?
Jean Marcel Nartz:
Ich bin mit Tieren groß geworden und liebe Tiere über alles.
Josch:
Wie viele Amateurkämpfe haben die erfolgreichen Profis bestritten?
Jean Marcel Nartz:
Das ist individuell. Das kann man so nicht sagen. Es ist ganz verschieden.
Boxerherz:
Kennen Sie gute Bücher über das Boxen?
Jean Marcel Nartz:
Reichlich gute Bücher gibt es in Amerika und England zu kaufen. Auch in Deutschland hat sich das in den letzten Jahren stark verbessert.
The Real Deal:
Wie finden Sie die H-Blockx?
Jean Marcel Nartz:
Ich finde die Jungs ganz nett, aber die Musik ist nicht meine Kragenweite.
Dr Faust:
Seit wann sind eigentlich die Weltverbände getrennt und warum?
Jean Marcel Nartz:
Typischer Funktionärskrieg. Es begann mit der NBA. Und es wird mit dem 17. Boxverband enden. Es gab immer wieder Streitigkeiten der Personen, die sich dort im Präsidium befanden.
rockatikki:
Was ist eigentlich die NBA (National Boxing Association? - hört sich ja national an oder?)
Jean Marcel Nartz:
Vor dem Krieg hat die NBA, aus der dann die WBA entstand, die Weltmeisterschaften durchgeführt. Jetzt wird die NBA wieder aufgebaut, ob sie noch einmal die frühere Größe erreichen wird, muss man abwarten.
Fred:
Was werden Sie in Ihrem Urlaub machen?
Jean Marcel Nartz:
Ich werde mich um meine Tochter und meine Frau kümmern und mich ausruhen. Ich werde natürlich auch schwimmen.
Marlen:
Wird Jürgen Brähmer bald die Chance auf eine EM bekommen?
Jean Marcel Nartz:
Ich gehe davon aus, dass er in den nächsten 12 Monaten um die EM oder WM boxen kann und auch wird.
petra22:
Wann kann man Marion Stein wieder im Ring sehen?
Jean Marcel Nartz:
Ich denke, er wird im August oder September wieder boxen.
Hubi:
Ich habe lange nichts von Marcel Beyer gehört, wann wird er wieder im Ring stehen?
Jean Marcel Nartz:
Auch hier lautet die Antwort August oder September.
Boxerherz:
Wie wird es mit Pierre Vogel weitergehen?
Jean Marcel Nartz:
Ich wünsche mir, dass ihm auf nationaler Ebene bald der Durchbruch gelingt. Dann wird man weitersehen.
Dr Faust:
Hätten sie Thomas Ulrich gerne im Sauerland-Team gehabt?
Jean Marcel Nartz:
Thomas Ulrich ist für jeden Manager und Veranstalter ein interessanter Mann.
Josch:
Ich finde, ein GBU- oder WBF-Weltmeister ist gar kein Weltmeister. Sehen sie das auch so?
Jean Marcel Nartz:
Ich will keinem Veranstalter zu Nahe treten. Klar ist, dass Titelkämpfe interessanter für die Veranstalter sind, als Nicht-Titelkämpfe. Es waren die amerikanischen Fernsehgesellschaften, die dieses gefördert haben, damit sich der Boxsport auch auf kleineren Sendern gut vermarkten ließ.
Pretty Woman:
Wie macht sich Torsten May in der Position des Trainers?
Jean Marcel Nartz:
Ulli Wegner hat sich über Torsten May nur positiv geäußert und er ist sehr zufrieden mit ihm. Ulli Wegner muss es schließlich wissen.
Iron Mike:
Denken Sie, dass Fighting Nordin bald um einen großen Titel boxen kann? Wenn ja, in Deutschland oder eher im Ausland?
Jean Marcel Nartz:
Er wird in allen Weltranglisten geführt. Er kann überall auf der Welt, auch in Deutschland, eine Chance bekommen.
Willi:
Werden bei Sauerland in naher Zukunft neue Boxer verpflichtet werden?
Jean Marcel Nartz:
Herr Sauerland ist mit mehreren guten Amateuren im Gespräch.
Dr Faust:
Glauben Sie, die Klitschkos hätten eine Chance gegen Lewis?
Jean Marcel Nartz:
Die Frage ist zwar hypothetisch, aber ich persönlich glaube, dass Lewis zu stark für beide Klitschkos wäre.
Dr Faust:
Wie ist Ihr Verhältnis zu Henry Maske?
Jean Marcel Nartz:
Wir telefonieren regelmäßig und treffen uns auch privat öfter.
Josch:
Kommen bald ein paar Talente in anderen Gewichtsklassen als im Super-Mittelgewicht nach? Momentan scheinen mir fast alle guten Boxer in dieser Klasse....
Jean Marcel Nartz:
Ich glaube, dass 76,2 kg das deutsche Gewicht ist.
Ko-König:
Wie finden Sie Daisy Lang?
Jean Marcel Nartz:
Als Frau finde ich sie bezaubernd schön, als Boxerin habe ich da meine persönliche Meinung zum Frauenboxen.
Boxerherz:
Haben Sie schon einmal eine totale Panne bei einer Veranstaltung erlebt?
Jean Marcel Nartz:
Schon mehrere.
patma:
Was sagen Sie als Technischer Leiter zur Fußball WM? Wird da nicht teilweise sehr unfair gewertet?
Jean Marcel Nartz:
Wenn man sich oft über Punkt- und Ringrichter beschwert, dann muss ich sagen, die Schiedsrichter müssen noch häufig ihre Hausaufgaben machen.
Mandy:
Wer kam denn auf die Idee, am 1.6. diese Ringsprecherin einzusetzen? War irgendwie etwas daneben find ich.
Jean Marcel Nartz:
Die Idee kam vom Bayrischen Rundfund.
Dr Faust:
Besteht die Gefahr, dass die Zuschauer mit den kommenden Veranstaltungen beim ZDF nicht übersättigt werden?
Jean Marcel Nartz:
Wenn Kämpfe gut sind, kann es keine Übersättigung geben.
tombalabomba:
Gegen wen wird Sven Ottke in Leipzig boxen?
Jean Marcel Nartz:
Wir sind derzeit mit mehreren Boxern und deren Managern in Verhandlung.
Boxerherz:
Welche Ziele haben Sie für das Deutsche Boxen?
Jean Marcel Nartz:
Ich hoffe, dass der Standard und die Klasse, die wir derzeit haben, noch viele Jahre erhalten bleibt.
Hubi:
Wo wohnen Sie?
Jean Marcel Nartz:
Ich wohne in Köln, dem Herzen der Welt ;-)
Jean Marcel Nartz:
Bitte jetzt die letzten Fragen.
Josch:
Haben sie schon einmal erlebt, das ein Boxer weit überlegen geboxt hat und trotzdem eine Punktniederlage erlebte?
Jean Marcel Nartz:
Ja, aber nicht sehr oft.
Dr Faust:
Was hat die große Zeit mit Henry Maske und Axel Schulz für sie im Rückblick ausgemacht?
Jean Marcel Nartz:
Es war eine wunderschöne, aber auch sehr stressige Zeit.
Moderator:
Es wird die letzte Frage beantwortet
Dr Faust:
Gegen wen darf ein Boxer eine freiwillige Titelverteidigung machen?
Jean Marcel Nartz:
Eine freiwillige Titelverteidigung kann nur ein Boxer machen, der in der Weltrangliste des jeweiligen Verbandes geführt wird.
Dr Faust:
Danke für den Chat Herr Nartz!!!
Jean Marcel Nartz:
So, liebe Leute. Ich wünsche allen noch einen schönen Abend. Auf Wiedersehen!
Pretty Woman:
Danke Herr Nartz.
Josch:
Ich schätze das wars...
Knolle:
Wiedersehen.
Moderator:
Am 18.06. gibt es um 19.00 Uhr den Chat mit Europameister Danilo Häußler.
Moderator:
Eine Woche später sind dann Torsten und Rüdiger May zu Gast.
The Real Deal:
Tschüss und danke!
Fred:
Auf Wiedersehen.
Iron Mike:
Tschüß alle zusammen.
...