Deutsch English
06.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-08-03

Erneuter K.o. für Mundine

TV-Zuschauer sorgen für K.o. des australischen Boxers

Der Super-Mittelgewichtler Anthony Mundine, zur Zeit Zehnter der WBA-Weltrangliste, musste in seiner Karriere als Profiboxer erst einmal eine Niederlage einstecken. Am 1. Dezember des vergangenen Jahres schickte ihn der IBF-Champion Sven Ottke auf den Ringboden. Alle seine Kämpfe zuvor und auch seine drei Ringduelle danach hat er gewonnen. Doch jetzt erlebte der Australier einen weiteren K.o. Allerdings nicht im Boxring, sondern in der australischen Variante von Big Brother.
Acht Tage nach seinem Einzug in den Container, der von australischen Prominenten bewohnt wird, stimmten die TV-Zuschauer gegen den Boxer. Mundine überraschte während seines Aufenthaltes im Big Brother-Haus mit Sanges- und Tanzeinlagen. "Es war eine große Änderung für meinem Lebensstil. Und es war wirklich hart in den ersten drei bis vier Tagen. Es war eine gute Erfahrung für mich. Hoffentlich haben die Zuschauer die Möglichkeit genutzt, mich kennenzulernen", sagte Mundine nach seiner Abwahl.

Nicht ganz so begeistert wie der 27-Jährige zeigten sich seine Betreuer und sein Trainer vom Aufenthalt im Big Brother-Haus. Das Boxteam befürchtete, dass der Ausflug die strengen Trainingsabläufe zu sehr unterbrechen würde. Dennoch hatten auch sie gemeinsam mit ihrem Athleten nach seiner Abwahl aus der TV-Show Grund zur Freude, denn der Weltverband WBC hat Mundine wieder mit Platz 27 in seiner Weltrangliste aufgenommen. Der Verband hatte den Australier im Herbst des vergangenen Jahres nach dessen umstrittenen Äußerungen zu den Attentaten vom 11. September ausgeschlossen. Damals belegte er Rang 26.