Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-07-17

Erfolg von Syd Vanderpool

Syd Vanderpool gegen Demetrius Jenkins siegreich

Der WBC- und IBF-Weltranglistensechste im Super-Mittelgewicht Syd Vanderpool traf am Samstag im Orleans Casino in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, auf den Amerikaner Demetrius Jenkins. Im Rahmen des WM-Kampfes zwischen Ricardo Mayorga und Vernon Forrest besiegte der Kanadier seinen Kontrahenten durch technischen K.o. in der neunten Runde.
Im zweiten Durchgang sorgte zunächst Jenkins mit einem seiner gefürchteten rechten Haken für Gefahr, so dass sich Vanderpool kurzzeitig nicht mehr auf den Beinen halten konnte. Doch von diesem Moment an landete der Kanadier in dem Aufeinandertreffen die härteren und saubereren Treffer. Dabei agierte der Rechtsausleger mit seinem Jab, seiner linken Geraden und einigen Aufwärtshaken recht variabel.
Mit einem schweren rechten Haken schickte Vanderpool seinen 31 Jahre alten Gegner dann in diesem Halbschwergewichtskampf ebenfalls zu Boden. Ringärztin Dr. Margaret Goodman wies daraufhin den Ringrichter an, den Fight nach Ende der neunten Runde zu Gunsten des 30-jährigen Super-Mittelgewichtlers aus Kanada vorzeitig zu beenden, da Jenkins schwer angeschlagen war.
Für Syd Vanderpool war es der 34. Erfolg im 36. Profifight. Jetzt hofft der Super-Mittelgewichtler auf einen WM-Kampf. "Es würde schön sein, gegen Sven Ottke im Ring zu stehen. Und wenn Calzaghe nun Rückgrat besitzt, nehme ich ihn außerdem", forderte der 30-Jährige eine WM-Chance. Der unterlegene Demetrius Jenkins hat jetzt 21 Siege, elf Niederlagen und ein Unentschieden in seinem Kampfrekord zu Buche stehen.