Deutsch English
08.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-05-23

Erfolg für Witherspoon

Der 44-jährige Witherspoon befindet sich weiter auf Erfolgskurs

Er ist einfach nicht zu stoppen. Der mittlerweile 44-jährige Tim Witherspoon stellte am Samstagabend erneut seine Klasse unter Beweis. Der ehemalige Schwergewichtsweltmeister der WBA bezwang im Silver Star Casino in Choctaw, US-Bundesstaat Mississippi, den Syrier Ahmad Abdin in einem Kampf über zehn Runden nach Punkten. Mit 96:94, 97:93 und 96:94 erklärten die Punktrichter den Amerikaner, der bereits 1979 seine Profiboxkarriere begonnen hatte, zum Sieger.
"Ich bin zufrieden und nicht zufrieden", sagte der Routinier nach Ende des Kampfes. Ab der fünften Runde bekam der "Altmeister" Probleme, da ihn eine Rückenverletzung behinderte. "Er traf mich einige Male. Ich konnte nur noch 70 Prozent geben, aber meine Erfahrung hielt mich im Kampf", erklärte der Gewinner zum Verlauf des Aufeinandertreffens mit Ahmad Abdin. Obwohl die Rückenprobleme Witherspoon sicherlich behinderten, konnte sein Kontrahent diesen Vorteil nicht entscheidend nutzen und traf häufig nur die Deckung des Schwergewichtlers aus Philadelphia.
Für den 29-jährigen Ahmad Abdin, der bisher 30 seiner 37 Profikämpfe gewann, war es die dritte Niederlage bei vier Unentschieden. Der in Houston im Bundesstaat Texas lebende Boxprofi hatte im Vorfeld des Aufeinandertreffens sehr viel Respekt vor seinem Kontrahenten gezeigt. "Witherspoon hat sehr viel Erfahrung und er ist ein guter Kämpfer", ließ er verlauten und lag mit seiner Einschätzung richtig.
Für Tim Witherspoon war es der 55. Sieg im 67. Profikampf. Mit dem Erfolg hat er sich die Perspektive auf einen großen Kampf erhalten. Es sind bereits mehrere interessante Namen im Gespräch. Gegen viele bekannte Größen stand der siegreiche Amerikaner bereits im Ring. Während seiner Laufbahn traf er beispielsweise auf Larry Holmes, Frank Bruno, Ray Mercer, Greg Page, James Smith, Tony Tubbs und andere bekannte Schwergewichtsboxer.