Deutsch English
03.12.2016
Top-Thema

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Junge Talente in Karlsruhe

Box-Nacht in der Ufgauhalle Rheinstetten verspricht tolle Kämpfe!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-10-07

Erfolg für Hernandez

Carlos Hernandez, Daniel Reyes und Rafael Marquez gewinnen ihre WM-Kämpfe

Der Super-Federgewichtler Carlos Hernandez verteidigte am Samstag im Staples Center im kalifornischen Los Angeles, USA, seinen IBF-Gürtel. In der Gewichtsklasse bis 58,967 Kilogramm bezwang der 32-Jährige seinen amerikanischen Herausforderer Steve Forbes (26) mit einem technischen Punktsieg in der zehnten Runde. In einem sehr hart geführten Fight setzte sich der Herausforderer in der vierten Runde gut in Szene, als er den Champion zunächst mit einem linken Körperhaken schwer traf und ihn danach mit drei hart geschlagenen Rechten an den Kopf in schwere Bedrängnis brachte. Doch auch der Athlet aus El Salvador hatte gute Phasen und zeigte, dass er zurecht den WM-Gürtel trägt. Ab Runde sechs hinderte den IBF-Weltmeister dann nach einer Linken ein Cut über dem linken Auge. Nachdem in der zehnten Runde nach Meinung des Ringrichters Pat Russell ein unabsichtlicher Kopfstoß zu einer weiteren Cutverletzung am rechten Auge führte, beendete der Referee auf Anraten des Ringarztes den Fight. Auf den Wertungszetteln der Punktrichter lag dabei der IBF-Champion mit 97:93, 97:94 und 98:92 vorne, so dass es für ihn zur Titelverteidigung reichte.
In einem weiteren WM-Fight des Abends feierte Rafael Marquez seine erste Verteidigung des IBF-Titels. Der Athlet aus Mexiko hatte im Februar überraschend dem langjährigen Champion Tim Austin aus den USA den IBF-Gürtel im Bantamgewicht abgenommen. Gegen Mauricio Pastrana aus Kolumbien diktierte der Weltmeister nach einer langsamen Auftaktphase das Geschehen im Ring. Er brachte dabei deutlich mehr Hände ins Ziel. Zu Boden konnte er seinen 30-jährigen Herausforderer aber nicht schicken. Nach zwölf Runden sahen die Wertungsrichter den 28-Jährigen deutlich mit 118:110, 118:110 und 117:111 nach Punkten vorne. Für den Titelverteidiger war es der erste Fight über zwölf Runden. Marquez verbesserte mit dem Erfolg seine Kampfbilanz als Profi auf 30 Siege aus 33 Ringgefechten.
Einen neuen IBF-Champion gibt es seit Samstagabend im Minifliegengewicht. Der bisherige Titelträger Edgar Cardenas (jetzt 30-11-2) aus Mexiko unterlag dem 29-jährigen Kolumbianer Daniel Reyes durch technischen K.o. in der sechsten Runde. Zuvor hatte der 31-jährige Herausforderer das Aufeinandertreffen klar dominiert. Mit einer rechten Geraden schickte der neue Champion seinen Widersacher im sechsten Durchgang zu Boden. Ringrichter Jack Reiss hatte genug gesehen und beendete das Ringgefecht nach zwei Minuten und 40 Sekunden dieser Runde vorzeitig zu Gunsten von Reyes. Der Kolumbianer erzielte damit seinen 33. Sieg bei einem Unentschieden im 35. Profifight. Der nächste Pflichtherausforderer des World Boxing Councils im Super-Federgewicht wurde am Samstag der Mexikaner Erik Morales. Der 27-Jährige bezwang seinen Landsmann Guty Espadas (29) durch K.o. in der dritten Runde.