Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-02-25

Erfolg für Brian Magee

Brian Magee erboxt einen einstimmigen Punktsieg gegen Miguel Jimenez

Der Weltmeister des unbedeutenden Weltverbandes IBO, Brian Magee, traf am Samstag im englischen Huddersfield auf den amerikanischen Herausforderer Miguel Jimenez. Der Titelverteidiger aus Nordirland verteidigte seinen WM-Gürtel mit einem einstimmigen Punktsieg. Die Punktrichter hatten ihn mit 120:108, 120:108 und 120:107 als klaren Sieger gesehen.
Brian Magee dominierte das Geschehen von Beginn an und brachte zahlreiche Treffer ins Ziel, die seinen Kontrahenten schwer zeichneten. Sorgen kamen lediglich beim in Belfast lebenden Athleten auf, nachdem er in Folge eines Kopfstoßes ab der siebten Runde einen Cut über dem linken Auge zu beklagen hatte. Doch auch dadurch erlangte der Herausforderer keine wesentlichen Vorteile und musste immer wieder Treffer mit der Linken von Magee hinnehmen.
Der 27-jährige IBO-Champion verzeichnete damit seinen 18. Sieg im 18. Profikampf. Der Nordire konnte nach seiner nicht so überzeugenden Leistung im letzten Fight im November vergangenen Jahres gegen Jose Spearman diesmal seine Kritiker überzeugen. "Ich musste nach dem letzten Kampf ein bisschen mehr zeigen, und ich glaube, das habe ich gemacht", sagte der zufriedene Sieger nach dem Ringgefecht.
Für den unterlegenen Miguel Jimenez war es die dritte Niederlage seiner Laufbahn. Dem stehen 20 Erfolge gegenüber. Im letzten Kampf vor dem Aufeinandertreffen mit Magee forderte der 32-jährige Amerikaner im August letzten Jahres WBO-Weltmeister Joe Calzaghe heraus und unterlag ebenfalls klar nach Punkten.
In einem weiteren Kampf des Abends verteidigte James Hare den Commonwealth-Titel im Weltergewicht mit einem technischen K.o.-Sieg in der ersten Runde gegen Frans Hantindi. Die Entscheidung fiel gegen einen hoffnungslos unterlegenen Kontrahenten schon nach 1 Minute und 14 Sekunden. Der 26-jährige Titelverteidiger weist damit 25 Siege und ein Unentschieden in seiner Kampfbilanz aus.