Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-12-07

EM: Tajbert scheitert

Punktsieg des Europameisters Gulyakevich

Vitali Tajbert kassiert die erste Niederlage im 18. Profikampf: Der 26-Jährige unterlag am Freitagabend in der Sporthalle Brandberge in Halle an der Saale in einem sehr temporeichen Fight über zwölf Runden einstimmig nach Punkten (113:115, 112:117 und 112:117) gegen den amtierenden Super-Federgewichts-Europameister Sergey Gulyakevich.

Im Kampf um den EM-Gürtel setzte sich Sergey Gulyakevich durch (Foto: SE)
Doch der Kampf verlief knapper, als es das Ergebnis am Ende aussagte. Zwar drückte der an Reichweite deutlich überlegene Titelverteidiger aus Weißrussland dem Geschehen im Ring durch seine Führhände und schnelle Links-Rechts-Kombinationen immer wieder seinen Stempel auf, doch sein Kontrahent hielt häufig beherzt dagegen.
In der dritten Runde brachte Tajbert den Gegner mit einer Rechten kurz ins Wanken. Im fünften Durchgang überbrückte er immer wieder die Distanz und setzte Gulyakevich gefährlich unter Druck. Auch in Runde sechs und sieben wirkten die Angriffe des Herausforderers effektiver. Dabei zeigte der Europameister Nehmerqualitäten.
Danach war es allerdings der 27-jährige Titelverteidiger aus Weißrussland, der mehr Hände ins Ziel brachte. Nachdem Vitali Tajbert im zehnten Durchgang auch noch einen Cut über dem linken Auge hinnehmen musste, verstärkte Sergey Gulyakevich noch einmal den Druck. Am Ende lag er schließlich knapp, aber einstimmig nach Punkten vorne.
Besser lief es an gleicher Stelle für die 21-jährige WBA- und WIBF-Weltmeisterin Susianna Kentikian. Die vor dem Kampf klar favorisierte Fliegengewichtlerin setzte sich über zehn Runden einstimmig nach Punkten (98:92, 99:92 und 99:91) gegen ihre sehr beweglich agierende Kontrahentin Anastasia Toktaulova (31) aus Russland durch.
Oliver Güttel blieb WBC-Junioren-Weltmeister im Weltergewicht. Der 23-Jährige kam über zehn Runden mit 98:91, 96:93 und 98:92 gegen den Briten Muhsen Nasser zu einem deutlichen Punktsieg. Im Kampf um die Deutsche Interims-Meisterschaft im Schwergewicht unterlag Dieter Roth dem 29-jährigen Sebastian Köber durch K.o. in der zehnten Runde.