Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2009-01-26

Elfter Fight für Koko Murat

Gegner Bjorn Fiaert bislang ungeschlagen

Koko Murat gilt als Trainings-Weltmeister. So verwundert es auch nicht, dass Erfolgscoach Ulli Wegner große Stücke auf den in Kitzingen aufgewachsenen Halb-Mittelgewichtler hält. Doch mit den Leistungen im Ring ist Murat, dessen jüngerer Bruder Karo bereits Europameister im Super-Mittelgewicht ist, nicht immer zufrieden.

Halb-Mittelgewichtler Koko Murat ist als Profi noch ungeschlagen

"Im Training läuft es immer sehr gut. Doch in den Kämpfen klappt es manchmal noch nicht so, wie ich mir das selbst vorstelle. Ich setze mich selbst zu sehr unter Druck, will unbedingt glänzen. Das führt dann dazu, dass ich zu viel nachdenke und zu wenig agiere. Ich muss einfach freier und lockerer werden", sagt der 26-Jährige über sich.

Doch die bisherige Kampfbilanz des Wegner-Schützlings spricht für sich. Zehnmal stieg er schon als Profi in den Ring. Dabei sprangen neun Siege und ein Unentschieden heraus. "Die Ergebnisse waren gut. Und ich arbeite daran, dass auch im Jahr 2009 alles gut läuft. Wichtig ist, dass ich gesund bleibe und meine Leistung bringe", so Murat.

Koko Murat will zukünftig noch lockerer werden (Fotos: SE)

Am 24. Januar muss er in Riesa einen starken Gegner aus dem Weg räumen. Denn Kontrahent Bjorn Fiaert verließ bei seinen bisherigen sieben Profifights den Ring immer als Sieger. "Der schwerste Kampf ist immer der, der als nächstes kommt. Bjorn Fiaert hat bisher keine Niederlage kassiert. Das zeigt, dass es nicht leicht wird", weiß Murat.

"Das Training war hart, die Sparringseinheiten sehr anstrengend. Doch man gewöhnt sich nach einiger Zeit wieder an die Belastung. Kurz vor dem Kampf fühlt man sich wieder besser. Deshalb bin ich guter Dinge, dass ich in der erdgas arena einen guten Kampf zeigen werde. Ich muss pfiffig und aktiv sein. Dann wird Fiaert auch nicht zum Problem", so Murat.