Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-06-12

Echols boxt um Titel

Am 9. April finden in Rosemont im US-Bundesstaat Illinois interessante Kämpfe statt

Super-Mittelgewichtler Antwun Echols aus den USA boxt am 9. April in Rosemont im US-Bundesstaat Illinois gegen Kabary Salem aus Ägypten um den Titel der Nordamerikanischen Box-Vereinigung NABF. Der 30-jährige US-Amerikaner ist bei den wichtigsten Verbänden unter den Top-Ten der Weltrangliste im Super-Mittelgewicht platziert. Bei der IBF rangiert er auf Platz drei, bei der WBA auf vier und bei der WBC auf Position sechs. Damit ist Echols ein potentieller Kandidat für einen WM-Kampf.

In seiner Karriere kämpfte er bislang zweimal um den WM-Titel im Mittelgewicht. Beide Male war für Echols der amtierende Champion der Verbände IBF, WBA und WBC, Bernard Hopkins zu stark. Im Mai des vergangenen Jahres besiegte Echols seinen US-Landsmann Charles Brewer, dem Sven Ottke 1998 den WM-Gürtel entriss und den er im Jahr 2000 noch einmal besiegte. Echols ging im Kampf gegen Brewer in der zweiten Runde dreimal zu Boden, ehe er seinen Gegner in der dritten Runde ausknockte und der Kampf umstritten abgebrochen wurde. Brewer wollte weiterkämpfen, doch der Ringrichter beendete den Fight und erklärte Echols zum Sieger.
Am selben Kampfabend steigt der früherer WBO-Weltmeister Chris Byrd zu einem Showkampf gegen seinen US-Landsmann Nate Jones in den Ring. Byrd ist der offizielle Herausforderer der IBF für den WM-Titel und muss auf seine erneute WM-Chance warten, bis der Megakampf zwischen Mike Tyson und Lennox Lewis am 8. Juni in Memphis stattgefunden hat.

In einem weiteren Titelkampf der NABF möchte Cruisergewichtler O’Neill Bell seinen Titel gegen Adolpho Washington, wie sein Gegner US-Amerikaner, verteidigen. Der frühere Weltmeister Washington hatte im Jahre 1996 den vakanten WM-Titel der IBF gegen Torsten May nach zwölf Runden gewonnen. 1999 verlor er seinen zweiten Kampf gegen May um den IBF-Intercontinental Titel. Im Juli des vergangenen Jahres verlor Washington nur nach Punkten gegen den IBF-Weltmeister Vassili Jirov in einem Nicht-Titelkampf. O’Bell ist die Nummer drei der Weltranglisten bei den Verbänden IBF, WBC und WBO und bei der WBA ist er auf Rang sechs platziert. Damit steht der 27-Jährige ebenfalls kurz vor einem WM-Fight.