Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-10-26

Dorin zu schwer – Titel weg

Leonard Dorin bringt nicht das nötige Gewichtslimit von 61,235 Kilogramm für seine Titelverteidigung

In bisher 22 Profikämpfen blieb der rumänische WBA-Weltmeister im Leichtgewicht Leonard Dorin ungeschlagen. Trotzdem ist der 33-Jährige jetzt seinen WM-Gürtel los. Am Freitagabend war Dorin nicht in der Lage, das nötige Gewichtslimit von 61,235 kg vor der Titelverteidigung gegen Miguel Callist (60,9 kg) zu bringen. Der Leichtgewichtler war etwa 2 Kilogramm schwerer als zulässig.
Die Regeln des Weltverbandes WBA sind in diesem Fall eindeutig. Der 33-Jährige ist damit seinen WM-Titel los. Inzwischen wurde der Kampf komplett abgesagt. Somit hat auch der WBA-Weltranglistenerste Miguel Callist erst einmal nicht die Chance, neuer Weltmeister zu werden. Wäre Dorin trotz des zu hohen Gewichts in Bukarest angetreten, hätte der Herausforderer bei einem Sieg die Möglichkeit gehabt, den WBA-Gürtel zu gewinnen.
Dorin selbst führte seine Probleme auf die zu harte Vorbereitung auf den WM-Kampf zurück: "Ich hatte ein sehr schweres Trainingsprogramm. Ich glaube, das war einfach zu viel für mich." Zur Zeit ist noch unklar, ob der 33-jährige Rumäne wieder in den Ring zurückkehren wird. Er hatte bereits vor dem geplanten Aufeinandertreffen angekündigt, dass sich seine Karriere langsam dem Ende neigt. Der WM-Titel der World Boxing Association ist damit vakant. Es wird erwartet, dass Miguel Callist gegen einen noch zu benennenden Gegner in den nächsten Monaten darum boxen wird.