Deutsch English
04.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-06-06

Dorin im Rematch vorne

Auch im Rückkampf blieb Dorin gegen Balbi siegreich

Der WBA-Weltmeister im Leichtgewicht, Leonard Dorin aus Rumänien, besiegte am Freitag seinen Herausforderer, den 28-jährigen Raul Horacio Balbi, in Bukarest einstimmig nach Punkten. Der 32-jährige Titelverteidiger hatte sich den WBA-Gürtel erstmalig am 5. Januar in einem spannenden Fight überraschend gegen Balbi bei einer freiwilligen Titelverteidigung des Argentiniers gesichert.
Im texanischen San Antonio werteten die Punktrichter die Auseinandersetzung seinerzeit nach einem wahren Boxkrimi mit zweimal 115:112 und 114:113 für Leonard Dorin. Damit war der in Montreal lebende Leichtschwergewichtler erst der zweite in Rumänien geborene Profiboxchampion. In einer wahren Schlacht zwischen zwei sehr gut vorbereiteten Kämpfern hatte im Januar zunächst der Argentinier die Vorteile auf seiner Seite. Der von Stephane Larouche trainierte Rumäne wendete das Blatt aber noch und lag am Ende nach Punkten knapp vorne.
Da vorher vertraglich vereinbart wurde, dass es im Falle einer Niederlage Balbis einen Rückkampf geben würde, fand dieser nun im Heimatland des Titelverteidigers statt. Die Punktrichter werteten die Auseinandersetzung mit 118:111, 118:111 und 117:112 für den alten und neuen Champion der WBA, der von Beginn an der aggressivere Boxer war. Damit verteidigte Leonard Dorin, der während des Fights kaum in Bedrängnis war, seinen WM-Gürtel souverän und nutze seinen Heimvorteil gegen seinen jüngeren, etwas an Reichweite überlegenen Kontrahenten.
Dorin bleibt damit weiter ungeschlagen. Nach seinem 21. Sieg will der Weltmeister der WBA jetzt zunächst noch einige Zeit mit seiner Familie in Rumänien verbringen, bis er dann Ende Juni nach Kanada zurückkehren wird. Bei seinem unterlegenen Ex-Champion Balbi bleibt nach seiner 6. Niederlage im 56. Profifight abzuwarten, ob dieser seine Karriere nun fortsetzten wird oder dem aktiven Boxsport den Rücken kehrt.