Deutsch English
22.08.2014
Top-Thema

Larghetti warnt Huck

Herausforderer vor WM-Fight in Halle: "Er soll nicht mit Nudeln werfen!"

Abraham trifft auf Smith

Erste Pressekonferenz zur WBO-Weltmeisterschaft am 27. September

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2010-11-15

Braekhus doppelt im Einsatz!

Weltergewichtlerin Cecilia Braekhus

Box-Weltmeisterin Cecilia Braekhus (Fotos: SE und Photo Wende)

"First Lady" wird am Samstag zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen boxen

Nächster Fight für Cecilia Braekhus! Die in Berlin trainierende WBC-, WBA- und WBO-Weltmeisterin aus dem Sauerland-Team wird schon am 20. November wieder im Ring stehen. Nur drei Wochen nach ihrem großartigen Erfolg in der Rostocker Stadthalle gegen die Schwedin Mikaela Lauren muss die 29-jährige Weltergewichtlerin diesmal im Herning Kongrescenter gegen die Serbin Eva Halasi (26) ran.

"Zwar war die Zeit zwischen dem letzten und diesem Kampf recht kurz, doch ich wollte gerne in Dänemark boxen", sagt Braekhus. "Herning war bisher ein gutes Pflaster für mich. Das ist eine schöne Stadt mit netten Menschen, deshalb wollte ich auch dieses Mal dabei sein. Darüber hinaus habe ich beide WM-Kämpfe, die ich in Herning bestritten habe, gewonnen und deshalb sogar in Dänemark eine Reihe von Fans."

Die "First Lady" aus dem Sauerland-Team weiß bisher noch nicht so viel über ihre Herausforderin. "Sie hat sechs ihrer acht Profikämpfe für sich entschieden. Sie scheint eine Draufgängerin zu sein: Entweder hat sie dabei durch K.o. gewonnen oder vorzeitig verloren - scheinbar setzt sie alles auf eine Karte", sagt die Weltmeisterin, die ihre Gürtel des World Boxing Councils und der World Boxing Organization aufs Spiel setzt.

Die Vorbereitung auf Herning sei gut verlaufen. "Im Vorfeld des letzten Kampfes hatte ich bereits alles getan, um konditionell auf der Höhe zu sein und mich in Form zu bringen. Das hat wirklich gut geklappt, wie man an dem vorzeitigen Sieg in der siebten Runde gegen Mikaela Lauren sehen konnte. Jetzt ging es darum, die gute Form zu halten", so Braekhus. "Wie gut die ist, das wird Halasi zu spüren bekommen!"

Highlight aus dänischer Sicht ist am 20. November der nächste Auftritt von Rudy Markussen (34-2, 21 K.o.´s). Der frühere Europameister im Super-Mittelgewicht gab im Mai nach über dreijähriger Wettkampfpause sein Comeback. Bei der TV2 Fight Night, die live im dänischen Fernsehen ausgestrahlt wird, trifft der einheimische Kämpfer im Halbschwergewicht über acht Runden auf den Belgrader Dejan Ribac (19-1, 7 K.o.´s).