Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2002-03-06

Disput: Trinidad/Hopkins

Der frühere Champion Felix Trinidad kann Bernard Hopkins nicht verzeihen

Bei einem Auftritt im heimatlichen puerto-ricanischen Fernsehen erklärte der frühere Weltmeister in drei verschiedenen Gewichtsklassen, Felix Trinidad, dass er keineswegs zur Versöhnung mit Bernard Hopkins bereit sei. Hopkins hatte in der vergangenen Woche Puerto Rico besucht und wollte seine Verfehlungen vor und nach dem Sieg gegen Trinidad im vergangenen Jahr wieder gut machen.
Der frühere Champion glaube, dass viele Spannungen und der Eifer des Gefechts im Spiel gewesen seien, als Hopkins die Flagge Puerto Ricos in New York zu Boden warf. Als Hopkins diese Aktion wiederholte, sei dies vorsätzlich geschehen. Auf die Frage, warum er den Weltmeister im Mittelgewicht während dessen Besuchs nicht getroffen habe, sagte Trinidad: "Nachdem Bernard gegen mich gewonnen hatte, entschloss ich mich, ihm meinen Gürtel auszuleihen, damit er ihn im Ring für das Fernsehen tragen konnte, da für ihn noch keiner hergestellt worden war. Doch dann nahm er ihn einfach mit. Selbst als meine Leute ihn bei der Pressekonferenz zurück haben wollten, rückte er ihn nicht heraus", sagte Trinidad, der mittlerweile einen neuen Gürtel beim Boxverband WBA in Auftrag gegeben hat.
Hopkins hatte angekündigt, Trinidad den Gürtel bei seinem Besuch zurückgeben. "Ich denke, er hat die Entschuldigung für die Mitnahme meines Gürtels nur benutzt, um sein Image in Puerto Rico aufzupolieren", sagte der frühere Champion. Zu seinen Gedanken bezüglich Hopkins telegenem Kuss der puerto-ricanischen Flagge bei seinem Aufenthalt sagte Trinidad: "Er sollte dazu gebracht werden, dies noch einmal zu tun und zwar nach unserem Rückkampf. Ich werde dann dafür sorgen, dass er es noch einmal tut. Ich möchte das Rematch, mein Team und mein Vater möchten es und ich weiß, das Volk von Puerto Rico möchte den Rückkampf auch."
Hopkins hatte im September des vergangenen Jahres beim Titelvereinigungskampf der IBF, WBA und WBC im Mittelgewicht in New York Trinidad seine erste Niederlage nach 41 Kämpfen beigebracht. "Tito" ging in Runde zwölf K.o.