Deutsch English
27.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-05-12

Diego Castillo ohne Chance

Javier Castillejo verteidigt seinen WBC-Interim-Titel gegen Diego Castillo durch technischen K.o.

Am Freitag standen sich der WBC-Interim-Weltmeister im Halb-Mittelgewicht Javier Castillejo und die Nummer 15 der WBC-Weltrangliste Diego Castillo im Ring gegenüber. Eigentlich ist Oscar De La Hoya der Titelträger in dieser Gewichtsklasse, doch der Amerikaner konnte im letzten Jahr seinen WM-Gürtel wegen einer Verletzung zunächst nicht verteidigen.
Daraufhin setzte das World Boxing Council eine Interim-Weltmeisterschaft an. Dabei holte sich der Spanier Castillejo im Juli letzten Jahres in seinem Heimatland Spanien gegen den Russen Roman Karmazin mit einem knappen Punktsieg den Titel.
Im Aufeinandertreffen gegen den Kolumbianer Diego Castillo war der 35-Jährige am Freitag jedoch deutlicher überlegen. Er beendete den Fight noch in der ersten Runde. Nach nur 1 Minute und 39 Sekunden stoppte der Titelverteidiger seinen 28-jährigen Kontrahenten im spanischen Leganes mit einer harten Linken.
Damit erboxte Javier Castillejo den 55. Sieg im 60. Profikampf. Der Spanier war auch schon regulärer WBC-Titelträger im Halb-Mittelgewicht, verlor den Gürtel aber im Juni 2001 an Oscar De La Hoya wieder. Der Spanier boxte vor zehn Jahren auch schon um die WBA-Krone, unterlag damals allerdings dem Argentinier Julio Cesar Vasquez nach Punkten. Diego Castillo kassierte die zweite Niederlage seine Profilaufbahn. Dem stehen 21 Erfolge gegenüber.