Deutsch English
03.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-01-24

Deutsch-Britische EM

Häußler gegen Catley ist Duell Nummer 27 beim Kampf um die Europameisterschaft

Dass der Engländer Glenn Catley ein harter Brocken für Danilo Häußler bei seiner EM-Titelverteidigung am 9. März im Frankfurt/Oder werden wird, ist bekannt. Betrachtet man nun nur die Statistik der bisherigen Deutsch-Britischen Europameisterschaften im Profiboxsport, dann wird es ein schwerer Kampf für den 26-Jährigen.
Denn nur sieben Mal in 26 Kämpfen konnten die deutschen Athleten den Ring als Sieger verlassen und drei Mal ein Unentschieden erreichen. 16 Mal hingegen triumphierten die Briten. Überraschend an diesen Zahlen ist auch, dass der Heimvorteil nicht viel einbrachte: Von 16 Kämpfen; konnten nur vier Siege errungen werden. Alle drei Unentschieden wurden in Deutschland erreicht. Neunmal musste das Publikum, ohne einen Sieg ihrer Lokalmatadoren bejubelt zu haben, wieder nach Hause fahren.
In der Auflistung der Duelle befindet sich auch ein ehemaliger Teamkollege von Häußler - nämlich Axel Schulz. Er boxte zweimal um die Europameisterschaft gegen Henry Akinwande. Der erste Fight endete im Dezember 1992 mit einem Unentschieden, der Rückkampf im Mai 1993 ging nach zwölf Runden an den Briten und bedeutete die erste Niederlage in der Profiboxkarriere für den damals 24-Jährigen Schulz. Beide Kämpfe fanden in Berlin statt.
Den letzten Deutsch-Britischen EM-Vergleich gab es im Jahre 1994 ebenfalls in der Bundeshauptstadt. Damals verlor Mario Schiesser die EM im Schwergewicht gegen Henry Akinwande nach einer K.o.-Niederlage in Runde Sechs. Den letzten Sieg landete Graciano Rocchigiani vor über zehn Jahren am 1. März 1991 in Düsseldorf gegen Crawford Ashley im Halbschwergewicht nach Punkten.


Zusammenstellung aller Deutsch-Britischer EM-Duelle von Jean-Marcel Nartz:
1. 04.01.1932 IN LONDON (ENGLAND): SCHWERGEWICHT:
HEIN MÜLLER (BERLIN) - T.K.o.-SIEG, 4. Rnd. - REGGIE MEN (ENGLAND)
2. 23.09.1951 IN BERLIN (DEUTSCHLAND ): SCHWERGEWICHT:
HEIN TEN HOFF (HAMBURG) - PUNKTSIEG, 15 Rnd. - JACK GARDNER (ENGLAND)
3. 27.03.1960 IN DORTMUND (DEUTSCHLAND): SCHWERGEWICHT:
DICK RICHARDSON (WALES) - T.K.o.-SIEG, 13. Rnd. - HANS KALBFELL (HAGEN)
4. 18.02.1961 IN DORTMUND (DEUTSCHLAND): SCHWERGEWICHT:
DICK RICHARDSON (WALES) - PUNKTSIEG, 15 Rnd. - HANS KALBFELL (HAGEN)
5. 06.01.1962 IN FRANKFURT/MAIN: MITTELGEWICHT:
JOHN McCORMACK (SCHOTTLAND) - PUNKTSIEG, 15 Rnd. - HEINI FREYTAG (OFFENBACH)
6. 24.02.1962 IN DORTMUND (DEUTSCHLAND): SCHWERGEWICHT:
DICK RICHARDSON (WALES) - K.o.-SIEG, 1. Rnd. - KARL MILDENBERGER
(KAISERSLAUTERN)
7. 21.03.1967 IN LONDON (ENGLAND): SCHWERGEWICHT:
KARL MILDENBERGER (K’LAUTERN) - T.K.o.-SIEG, 8. Rnd. - BILLY WALKER (ENGLAND)
8. 18.09.1968 IN LONDON (ENGLAND): SCHWERGEWICHT:
HENRY COOPER (ENGLAND) - DISQ.-SIEG, 8. Rnd. - KARL MILDENBERGER
(KAISERSLAUTERN)
9. 22.01.1971 IN BERLIN (DEUTSCHLAND): HALBSCHWERGEWICHT:
CONNY VELENSEK ( SCHÖNINGEN ) - UNENTS. 15 Rnd. - CHRIS FINNEGAN (ENGLAND)
10. 11.05.1971 IN LONDON (ENGLAND): SCHWERGEWICHT:
JOE BUGNER (ENGLAND) - PUNKTSIEG, 15 Rnd. - JÜRGEN BLIN (HAMBURG)
11. 01.02.1972 IN NOTTINGHAM (ENGLAND):
CHRIS FINNEGAN (ENGLAND) - PUNKTSIEG, 15 Rnd. - CONNY VELENSEK (SCHÖNINGEN)
12. 10.10.1972 IN LONDON (ENGLAND): SCHWERGEWICHT
JOE BUGNER (ENGLAND) - K.o.-SIEG, 8.Rnd. - JÜRGEN BLIN (HAMBURG)
13. 14.11.1972 IN LONDON ( ENGLAND ): HALBSCHWERGEWICHT:
RÜDIGER SCHMIDKE ( FRANKFURT/M.) - T.K.o.-SIEG, 12. Rnd. - CHRIS FINNEGAN (ENGLAND)
14. 13.03.1973 IN LONDON (ENGLAND): HALBSCHWERGEWICHT:
JOHN CONTEH (ENGLAND) - T.K.o.-SIEG, 12. Rnd. - RÜDIGER SCHMIDKE (FRANKFURT/M.)
15. 20.02.1976 IN HAMBURG (DEUTSCHLAND): MITTTELGEWICHT:
BUNNY STERLING (ENGLAND) - T.K.o.-Sieg, 13. Rnd. - FRANK REICHE (BERLIN)
16. 06.04.1976 IN LONDON ( ENGLAND ): SCHWERGEWICHT:
RICHARD DUNN ( ENGLAND ) - K.o.-SIEG, 3. Rnd. - BERND AUGUST ( BERLIN )
17. 07.05.1977 IN HAMBURG (DEUTSCHLAND): HALBMITTELGEWICHT:
MAURICE HOPE (ENGLAND) - PUNKTSIEG, 15 Rnd. - FRANK WISSENBACH (BERLIN)
18. 14.05.1980 IN MÜNCHEN (DEUTSCHLAND): MITTELGEWICHT:
GEORG STEINHERR (MÜNCHEN) - UNENTS. 12 Rnd. - KEVIN FINNEGAN (ENGLAND)
19. 28.09.1984 IN MÜNCHEN (DEUTSCHLAND): HALBMITTELGEWICHT:
GEORG STEINHERR (MÜNCHEN) - PUNKTSIEG, 12 Rnd. - JIMMY CABLE (ENGLAND)
20. 05.10.1984 IN FRANKFURT/MAIN (DEUTSCHLAND): LEICHTGEWICHT:
RENE WELLER (PFORZHEIM) - PUNKTSIEG, 12 Rnd. - GEORGE FEENEY (ENGLAND)
21. 22.04.1987 IN LONDON (ENGLAND): LEICHTSCHWERGEWICHT:
SAMMY REESON (ENGLAND) - PUNKTSIEG, 12 Rnd. - MANFRED JASSMANN (KORBACH)
22. 14.12.1990 IN KARLSRUHE (DEUTSCHLAND): LEICHTSCHWERGEWICHT:
JOHNNY NELSON (ENGLAND) - T.K.o.-SIEG 12. Rnd. - MARKUS BOTT (PFORZHEIM)
23. 01.03.1991 IN DÜSSELDORF (DEUTSCHLAND): HALBSCHWERGEWICHT:
GRACIANO ROCCHIGIANI (BERLIN) - PUNKTSIEG, 12 Rnd. - CRAWFORD ASHLEY (ENGLAND)
24. 19.12.1992 IN BERLIN (DEUTSCHLAND): SCHWERGEWICHT:
AXEL SCHULZ (BAD SAAROW) - UNENTS. 12 Rnd. - HENRY AKINWANDE (ENGLAND)
25. 01.05.1993 IN BERLIN (DEUTSCHLAND): SCHWERGEWICHT:
HENRY AKINWANDE (ENGLAND) - PUNKTSIEG, 12 Rnd. - AXEL SCHULZ (BAD SAAROW)
26. 23.07.1994 IN BERLIN (DEUTSCHLAND): SCHWERGEWICHT:
HENRY AKINWANDE (ENGLAND) - K.o.-SIEG, 6. Rnd. - MARIO SCHIESSER (BERLIN)
TOTAL: 26 KÄMPFE; 7 SIEGE, 3 UNENTSCHIEDEN, 16 NIEDERLAGEN
IN DEUTSCHLAND GAB ES 16 KÄMPFE; 4 SIEGE, 3 UNENTSCHIEDEN, 9 NIEDERLAGEN