Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2009-05-15

Der Weltmeister trainiert in Kienbaum

Valuev bereitet sich in der Abgeschiedenheit vor (Foto: W. Mausolf)

Nikolai Valuev - die Fotostory aus dem Trainingscamp

Nikolai Valuev bereitet sich in der brandenburgischen Provinz auf seine Titelverteidigung am 30. Mai in Helsinki gegen den Usbeken Ruslan Chagaev vor. Seit zwei Wochen trainiert der Champion mit seinem Coach Alexander Zimin im Bundesleistungszentrum Kienbaum, östlich von Berlin. In der spartanischen Sportschule wurde vor 1989 das DDR-Olympiametall geschmiedet - kein Medaillengewinner, der nicht ein Trainingslager in Kienbaum absolviert hatte.

 

Die Abgeschiedenheit der Provinz erhöht bei Valuev zum einen die Konzentration auf den Kampf. Da gibt es nichts, was die Fokussierung auf den großen Tag stören könnte. "In St. Petersburg daheim würde jetzt etwa alle zwei Minuten das Telefon klingeln", sagt der Weltmeister. "Es gibt natürlich familiäre Pflichten. Zudem kann ich mich auf der Straße gar nicht bewegen, ohne dass Fans mich ansprechen und ein Foto oder ein Autogramm haben wollen. Da ist an effektives und konzentriertes Training gar nicht zu denken."

 

Kienbaum weckt aber auch Heimatgefühle im Russischen Riesen. "Die Landschaft hier, die Birken, der See, das hat wirklich Ähnlichkeit mit der Landschaft in Russland. Insofern fühle ich mich hier auch irgendwie zu Hause, obwohl ich so weit von St. Petersburg weg bin." Valuev befindet sich in der Sparringsphase, die noch bis eine Woche vor dem Kampf andauern wird. Beim Sparring sind Reporter und Fernsehteams prinzipiell ausgeschlossen - Valuev will sich bei dieser wettkampfähnlichen Trainingsform nicht über die breiten Schultern schauen lassen.

 

An den Vormittagen absolviert er mit Alexander Zimin eine erste etwa neunzigminütige Einheit, die aus dem Warm up, Schattenboxen, Tatzentraining und Koordinationsübungen besteht. Der Donnerstagnachmittag ist frei - so wie gestern. "Zuletzt, als das Wetter schlecht war", erzählt Valuev, "habe ich dann auf meinem Zimmer DVD´s geschaut. Der letzte Film, den ich gesehen habe, war "Alexander" über Alexander den Großen. Aber bei gutem Wetter gehe ich an den See zum Fischen." Das hat der Russische Riese, der passionierter Angler und Jäger ist, auch gestern getan. Mit Erfolg - Valuev zog einen Barsch aus dem Wasser. "Aber der war noch zu klein, den habe ich wieder zurück in den See geworfen."

 

Am 24. Mai wird Valuev mit seinem Trainer nach Helsinki fliegen. In der letzten Woche vor dem Kampf wird dann nur noch leichtes Training auf dem Programm stehen, durch das der Körper sich erholen und die Form gehalten werden soll. Tickets für die Boxgala am 30. Mai in der Hartwall Arena sind telefonisch über die finnische Hotline +358 600 900 900 (€ 1,75/Min. + normale Telefongebühr) und im Internet bei lippu.fi erhältlich. VIP-Pakete gibt es unter www.revengeofthegiant.com.

Fotos: Winfried Mausolf