Deutsch English
08.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-09-22

De La Hoya will Trinidad

Der "Golden Boy" will Rückkämpfe gegen Trinidad und Mosley

Nach seinem großen Sieg über seinen US-Landsmann Fernando Vargas möchte Oscar De La Hoya die Scharten seiner beiden einzigen Niederlagen in seiner Profikarriere auswetzen. Dabei müsste der 29-jährige "Golden Boy" Rückkämpfe gegen Felix Trinidad aus Puerto Rico und gegen seinen Landsmann Shane Mosley bestreiten. Dieser gewann im Juni 2000 in einer knappen Entscheidung den Kampf um die WBC-Weltmeisterschaft im Weltergewicht. Trinidad besiegte De La Hoya im Kampf um die IBF- und WBC-Weltmeisterschaft im Weltergewicht im September 1999 mit zwei zu eins Punktrichterstimmen.
Der Puerto-Ricaner müsste allerdings für einen Rückkampf seinen Rücktritt rückgängig machen, den er erst vor kurzer Zeit bekannt gab. Ein Grund dafür war, dass für Trinidad ein Rematch gegen den Champion der IBF, WBA und WBC im Mittelgewicht Bernard Hopkins, der ihm seine einzige Niederlage in seiner Profikarriere beibrachte, nicht zustande kam.
Um über die möglichen Bedingungen für ein erneutes Aufeinandertreffen der beiden zu sprechen, falls Trinidad doch weiter boxen möchte, trafen sich der frühere Promoter von "Tito" (Trinidad) Don King und Bob Arum, der Promoter De La Hoyas, am Sonntag in Las Vegas.
Sollte dieser Kampf nicht zustande kommen, könnte Shane Mosley der nächste Kontrahent für De La Hoya sein. Dieser war beim Sieg des Champions am Samstag in Las Vegas als Zuschauer am Ring und gratulierte De La Hoya zu seiner großartigen Leistung direkt nach dem Duell.