Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2004-02-20

De La Hoya will Hopkins

Einem Erfolg über Felix Sturm soll ein Fight gegen Bernard Hopkins folgen

Der lang erhoffte Kampf zwischen dem uneingeschränkten Weltmeister im Mittelgewicht Bernard Hopkins (43-2-1) und dem ehemaligen WBC-Titelträger und WBA-Super-Champion im Halb-Mittelgewicht Oscar De La Hoya (36-3) scheint Realität zu werden. Schon im September oder November könnten die beiden Amerikaner gegeneinander in den Ring steigen.
Zuvor wollen sich beide Athleten am 5. Juni bei der selben Veranstaltung präsentieren, jedoch nicht gegeneinander. Dabei soll es für De La Hoya zum Aufeinandertreffen gegen den 25-jährigen WBO-Champion Felix Sturm (20-0) aus Leverkusen kommen. Den mittlerweile 39 Jahre alten Hopkins erwartet wahrscheinlich eine Titelverteidigung gegen seinen Landsmann Robert Allen (34).
Sollte der 31-jährige Oscar De La Hoya im Ringgefecht gegen Felix Sturm die Oberhand behalten und den WBO-Gürtel gewinnen, könnte es in dem späteren Fight gleich um vier WM-Gürtel gehen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass auch Hopkins seinen Kampf um die IBF-, WBC- und WBA-WM gegen den IBF-Weltranglistenersten Robert Allen gewinnt. Mit einem Mittelgewichtstitel würde De La Hoya bereits in der sechsten Gewichtsklasse zu WM-Ehren kommen.