Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2009-04-17

De La Hoya tritt zurück

Oscar De La Hoya beendet seine Profikarriere (Foto: Archiv S. Yamada)

"Golden Boy" hängt die Boxhandschuhe an den Nagel

Der Amerikaner Oscar De La Hoya hat seinen Rücktritt erklärt. Der inzwischen 36-Jährige, der während seiner Profilaufbahn in sechs verschiedenen Gewichtsklassen Weltmeister wurde, teilte seinen Entschluss am Dienstag in Los Angeles der Presse mit.

"Ich gebe meinen Rücktritt bekannt. Ich habe geboxt, seitdem ich fünf Jahre alt war. Boxen ist die Liebe meines Lebens, meine Leidenschaft - die Sache, für die ich geboren wurde", sagte der Olympia-Goldmedaillengewinner von 1992 auf einer Pressekonferenz.

"Wenn ich nicht mehr mit den Besten konkurrieren kann, ist es nicht fair von mir und gegenüber meinen Fans, weiter im Ring zu stehen", erläuterte er seine Entscheidung. "Mein Leben geht weiter und ich werde dem Sport helfen, weiter zu wachsen", fuhr der Amerikaner fort.

Zukünftig will sich De La Hoya noch mehr auf seine Tätigkeit als Chef der Firma Golden Boy Promotions konzentrieren. In seiner aktiven Zeit als Boxprofi erkämpfte der "Golden Boy" 39 Siege in 45 Profikämpfen. Vier seiner letzten sieben Fights hatte er jedoch verloren.