Deutsch English
04.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-05-18

De La Hoya mit Schmerzen

Der "Golden Boy" hat weiterhin Probleme mit seiner Verletzung

Aufgrund einer Verletzung sagte der WBC-Weltmeisters im Halb-Mittelgewicht, Oscar De La Hoya, seinen für den 4. Mai in Las Vegas geplanten Kampf gegen den WBA-Champion Fernando Vargas Anfang April ab. Die Promoter des mit Spannung erwarteten Duells erklärten, dass der Event nun für den 14. September geplant sei.
De La Hoya hatte sich im Sparring eine schwere Verstauchung und Probleme mit seinem linken Handgelenk zugezogen. "Ich bin am Boden zerstört, dass dieser Kampf verschoben werden muss. Ich freue mich auf diesen Fight und verspreche, dass die längere Wartezeit sich lohnen wird", sagte der enttäuschte 29-Jährige direkt nach Bekanntwerden der vorläufigen Absage.
Es war schon das zweite Mal hintereinander, dass der Olympiasieger von Barcelona 1992 einen Kampf wegen einer Verletzung ausfallen ließ. Im Dezember des vergangenen Jahres platzte der Fight gegen Roman Karmazin aus Russland, da sich De La Hoya ebenfalls an seiner linken Hand verletzt hatte.
Nun äußerte sich der "Golden Boy" in New York zur derzeitigen Situation. "Ich muss meine linke Seite völlig neu trainieren", sagte der 29-Jährige. Dabei war zu erkennen, dass sein linkes Handgelenk immer noch angeschwollen war. Das Problem basiere auf einer kompletten Ungleichheit seiner gesamten linken Seite, fuhr der Weltmeister aus Los Angeles fort. Derzeit sei sein komplettes Training darauf abgestimmt, dieses Problem zu beheben und die Hand entsprechend zu stärken.
Auf die angebliche Antipathie gegen Fernando Vargas, den amtierenden Champion der WBA, angesprochen sagte De La Hoya, dass diese eher ein Produkt der Presse sei. "Ich hasse niemanden in diesem Spiel", antwortete der gut gelaunte und sich freundlich präsentierende Boxprofi.
Sollte der Kampf tatsächlich im September stattfinden, so wird der "Golden Boy" insgesamt 15 Monate nicht mehr geboxt haben. Seinen letzten Kampf bestritt er am 23. Juni letzten Jahres gegen Javier Castillejo aus Spanien, den er nach Punkten besiegte. Für den 24-jährigen Vargas wäre es eine Ringpause von einem Jahr. Er bezwang in seinem letzten Kampf im vergangenen September Shibata Flores aus Mexiko durch K.o. in der siebten Runde.