Deutsch English
11.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-10-29

Davis auf WM-Kurs

Kelvin Davis wird nach seinem Sieg gegen Louis Azille bald um die IBF-Weltmeisterschaft kämpfen

Der Amerikaner Kelvin Davis wird der neue Pflichtherausforderer der IBF im Cruisergewicht. Nachdem sich der bisherige Weltranglistenerste ONeil Bell entschieden hatte, um die WBC-WM zu boxen, sollte ein anderer Pflichtherausforderer bestimmt werden. In Bushkill, US-Bundesstaat Pennsylvania, kam es deshalb am Freitag zum Aufeinandertreffen zwischen der bisherigen Nummer sechs der IBF-Weltrangliste Kelvin Davis und dem Elften der International Boxing Federation Louis Azille von der Karibikinsel Dominika.
Dabei verbuchte der Amerikaner den besseren Auftakt für sich. Noch in der ersten Runde schickte er seinen Kontrahenten mit einem linken Haken zu Boden. Der Niederschlag bedeutete zwar für Azille nicht das Aus, doch der 32-Jährige agierte in der Folge erst einmal passiver. Der 25-jährige Davis erarbeitete sich hingegen weiter Vorteile. Ab der sechsten Runde fand der in den USA lebende Azille dann allerdings wieder merklich besser in das Ringgefecht. Da die Kräfte bei dem klar in Führung liegenden Davis langsam schwanden, bestimmte der Weltranglistenelfte der IBF jetzt das Geschehen.
Davis, der häufig den Körper seines Gegners attackierte, versuchte ab dem neunten Durchgang noch einmal beweglicher zu werden. Doch die Aktionen des amerikanischen Cruisergewichtlers wurden jetzt immer wilder und undurchdachter. Azille war in den Schlussrunden deutlich effektiver. Trotzdem reichte es für ihn nicht mehr zum Sieg, denn zwei der drei Punktrichter sahen Kelvin Davis mit 116:111 und 115:112 vorne. Der dritte Wertungsrichter hatte hingegen Azille mit 114:113 auf seiner Scorecard als Sieger gesehen. Der IBF-Weltmeister ist derzeit James Toney.