Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-06-14

David Tua will Roy Jones

Schwergewichtler David Tua fordert WM-Fight gegen Roy Jones Jr.

Der Neuseeländer David Tua (42-3-1) hofft auf einen Kampf gegen den WBA-Weltmeister im Schwergewicht Roy Jones. Der Zweitplatzierte der Weltrangliste der World Boxing Association, der auch bei den anderen führenden Weltverbänden auf den ersten fünf Positionen rangiert, will dabei vom Zustandekommen der WBC-WM zwischen Lennox Lewis und der Nummer eins der WBA-Rangliste Vitali Klitschko profitieren.
Denn der 30-Jährige ist damit der derzeit höchstplatzierte verfügbare Athlet, der als Gegner für den WBA-Weltmeister in Frage käme. Die letzte Pflichtverteidigung beim Weltverband WBA wurde im Juli letzten Jahres durch den damaligen Champion John Ruiz ausgetragen, der seinerzeit durch die Disqualifikation des Kanadiers Kirk Johnson siegte. Deshalb hofft Tua, dass die WBA jetzt Roy Jones Jr. umgehend zu einer Pflichtverteidigung drängt.
Im Moment führt der 34-jährige Champion der World Boxing Association allerdings noch Verhandlungen über einen Kampf gegen Evander Holyfield. Doch der 40-Jährige erboxte aus den letzten sieben Profifights gerade mal drei Siege und zwei Unentschieden. Im letzten Ringgefecht unterlag er im Dezember vergangenen Jahres im Kampf um die IBF-Weltmeisterschaft Chris Byrd. Trotzdem genießt der ehemals uneingeschränkte Schwergewichtschampion Holyfield immer noch großes Ansehen in der Königsklasse.