Deutsch English
07.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2009-08-26

Das erste Treffen

Bilder: SE

Ramirez stichelt, Käpt´n Huck ganz cool

Drei Tage vor der mit Spannung erwarteten WBO-Weltmeisterschaft im Gerry Weber Stadion in Halle (Westfalen) standen sich heute Weltmeister Victor Emilio Ramirez und Herausforderer Marco Huck zum ersten Mal gegenüber. Mit großer Entschlossenheit und stoischer Ruhe starrten sich die beiden Kontrahenten beim Face-to-Face nach der offiziellen Pressekonferenz an. Da passte die Marschrichtung, die Ulli Wegner vorgegeben hat: „Wir werden keinen Zentimeter weichen“, sagte der Erfolgstrainer über die Taktik. „Es wird schwer, aber Marco hat das Zeug, der nächste deutsche Weltmeister zu werden.“

Im Gerry Weber Event & Convention Center präsentierten sich die beiden Boxer äußerst zuversichtlich. „Ich werde vorzeitig siegen“, kündigte der argentinische Champion an. „Huck ist ein starker Mann, doch ich habe zu viel investiert, um den Gürtel schon wieder zu verlieren. Ich nehme ihn wieder mit in die Heimat.“ Zu solch vollmündigen Äußerungen ließ sich der K.o.-König aus dem Sauerland-Stall nicht hinreißen. „Am Ende zählt nur der Sieg“, entgegnete er auf die Frage, ob auch er mit einem vorzeitigen Erfolg rechne. „Ich habe mein Leben auf diese Chance ausgerichtet. Die Niederlage gegen Cunningham ist kein Thema mehr. Ich bin gereift. Alles andere sehen wir im Ring.“

Huck baut auf die Unterstützung seiner großen Fangemeinde in Ostwestfalen-Lippe. „Es ist für mich etwas ganz Besonderes, im Gerry Weber Stadion vor meinem Heimpublikum in den Ring zu steigen. Ich werde meine Fans nicht enttäuschen.“

Im zweiten Hauptkampf des Abends bekommt es Karo Murat mit Sergey Demchenko zu tun. Für den Schützling von Ulli Wegner ist es der erste Kampf nach der Niederlegung des EM-Gürtels im Super-Mittelgewicht. Auf dem Spiel stehen wird die WBO-Intercontinental-Meisterschaft im Halbschwergewicht. Ebenfalls in den Ring steigen wird Ex-Weltmeister und Klitschko-Bezwinger Lamon Brewster. „Ich bin nach meiner Augen-Operation wieder richtig fit und will noch einmal angreifen“, so Brewster. „Nach ein, zwei Kämpfen bin ich wieder bereit, um die WM zu boxen. Am liebsten gegen Wladimir Klitschko. Ich bin der Letzte, der ihn besiegt hat. Und er ist der Letzte, der mich besiegt hat. Nun wollen wir schauen, wer der Bessere ist.“ Brewster tritt gegen Gbenga Oloukun an.

Eintrittskarten für die Boxgala am 29. August gibt es über die telefonische Tickethotline 01805 / 10 14 14 (Euro 0,14/min) und im Internet bei www.ticketcorner.com.