Deutsch English
25.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2005-09-04

"DAS COMEBACK"

Boxfilm zum 70. Jubiläum des "Cinderella Man" Jim Braddock


Markus Beyer am 3. September im ICC Berlin
Vor 70 Jahren fand ein spektakulärer Boxkampf statt, der bis heute einzigartig geblieben ist. Am 13. Juni 1935 boxte der 32-jährige Jim Braddock gegen den amtierenden Weltmeister Max Baer vor 35.000 boxbegeisterten Zuschauern im Madison Square Garden, New York. Millionen mehr drängten sich vor ihren Radios, um den Kommentar Schlag für Schlag mitverfolgen zu können. Die Sensation dabei war, dass Braddocks sportliche Karriere eigentlich lange beendet war. Der Hollywood-Film über Jim Braddock kommt unter dem Titel "Das Coemback" im September in die deutschen Kinos. Wenn Markus Beyer und Oktay Urkal am 3. September im ICC ihrer Titel verteidigen, wird der Filmtitel im Ring präsent sein.

Jim Braddock (Russell Crowe) gegen den Weltmeister Max Baer (Bild: © 2004 Universal Studios)
Während der Großen Depression vom Glück verlassen und von zahllosen Verletzungen zurückgeworfen, sind Jim Braddocks Träume vom Sportruhm längst geplatzt. Ohne Geld, ohne Arbeit, ohne Zukunft und ohne Boxlizenz geht es für ihn und seine Familie wie für Millionen andere Amerikaner längst nur noch ums nackte Überleben. Nur Jims gelegentliche brutale Knochenjobs an den Docks halten die Familie über Wasser. Doch Jim Braddock gibt nicht auf. Sein ehemaliger Manager Joe Gould bietet ihm einen einzigen Boxkampf an, und Jim packt die Gelegenheit beim Schopf.
In den ersten Runden war Baer stark, aber Braddock blieb unbeeindruckt – immer angetrieben von dem Gedanken, für das Überleben seiner Familie Verantwortung zu tragen. Besessen von einem unbezwingbaren Willen und mit beachtlicher Ausdauer zuschlagend, hielt er alle 15 Runden durch und gewann den Kampf schließlich nach einstimmiger Punktrichterentscheidung. Sofort wurde Braddocks Sieg zum überraschendsten Triumph aller Zeiten ausgerufen, im Boxen wie im Sport im allgemein. In Bars und Wohnzimmern im gesamten Land feierten einfache Menschen die Meisterschaft von Braddock, als wäre er ein Familienmitglied. Der Kampf schien eine verzweifelte Welt daran zu erinnern, dass die Abgeschriebenen bisweilen nicht nur überleben, sondern auch die Größten der Welt werden können.
Es war nur passend, dass der Sportjournalist Damon Runyan Braddock als "Cinderella Man" bezeichnet hatte, denn seine Vom-Tellerwäscher-zum-Millionär-Geschichte war in der Tat vor allem mit einem Märchen zu vergleichen.

(Bild: © 2004 Universal Studios)
Nun wurde Jim Braddocks Lebensgeschichte mit dem Titel DAS COMEBACK auf die Kinoleinwand gebracht: Nach ihrem Oscar ® -Triumph mit A BEAUTIFUL MIND melden sich Superstar Russell Crowe (GLADIATOR) und sein Regisseur Ron Howard (APOLLO 13) mit einer überwältigenden Saga zurück, die noch mitreißender, noch packender und noch emotionaler ist als ihr vorangegangener Erfolg. Basierend auf der wahren Geschichte des Boxers Jim Braddock erzählen sie mit großem Einfühlungsvermögen und unbeschreiblicher Wucht von einem einfachen Mann, der nur seine Familie vor der Armut retten will und dabei zum Helden einer ganzen Nation wird. An Crowes Seite laufen auch Oscar ® -Gewinnerin Renée Zellweger (BRIDGET JONES), der unvergleichliche Paul Giamatti (SIDEWAYS) und der charismatische Craig Bierko (THE LONG KISS GOODNIGHT) zu absoluter Hochform auf.

Markus Beyer WBC-Weltmeister im Super-Mittelgewicht
DAS COMEBACK (OT: Cinderella Man) startet am 8. September 2005 im Verleih der Buena Vista International
Montag, den 05.September um 20.00Uhr, findet in 80 Städten deutschlandweit eine Preview zum Film statt. Unter www.prosieben.de kann man sich kostenlos registrieren lassen.