Deutsch English
24.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2007-07-12

Darchinyan in neuem Limit?

Im Fliegengewicht galt der in Armenien geborene Vic Darchinyan zuletzt durchaus als Maß aller Dinge. Bis zum vergangenen Samstag - denn da sorgte der 24-jährige Nonito Donaire (Philippinen) in Bridgeport, US-Bundesstaat Connecticut, mit einer Linken und dem damit verbundenen K.o.-Sieg nach 38 Sekunden der fünften Runde für das Ende seiner Zeit als Titelträger der IBF und der international eher unbedeutenden IBO.

Der frühere IBF-Champion Vic Darchinyan (Foto: vicdarchinyan.com)
Wie wird es jetzt für den in Australien lebenden Ex-Champion weitergehen? "Ich hatte vor dem Kampf zu viel Gewicht", so die Einsicht des 31-Jährigen nach der Niederlage, "ich will jetzt im Super-Fliegengewicht das schaffen, was ich im Fliegengewicht erreicht habe." In dem höheren Gewichtslimit - bis 52,163 Kilogramm - könnte sich der Rechtsausleger auch ein Rematch gegen Donaire vorstellen.
Weitere Fights im Fliegengewicht hält Vic Darchinyan selbst derzeit nicht für möglich. Sein Coach Billy Hussein hingegen sieht das anders, glaubt die Chancen seines Schützlings im niedrigeren Limit seien besser. "Es war in Ordnung, wie er das nötige Gewicht erreichte. Ich würde ihn gerne einen guten Kampf machen lassen und dann wieder um den Titel kämpfen", erklärte der Trainer des in Sydney lebenden Athleten.
Sollte sich der Coach durchsetzen, könnte es tatsächlich in absehbarer Zeit zu einem Rematch mit Bezwinger Nonito Donaire kommen. Denn der schloss erst einmal kategorisch aus, im Super-Fliegengewicht zu boxen und im höheren Limit gegen seinen Kontrahenten vom vergangenen Wochenende zu kämpfen. "Ich bin mir sicher, wenn ich hart arbeite und diszipliniert bin, ist das Fliegengewicht kein Problem für mich", so der neue IBF- und IBO-Champion Donaire.