Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-06-10

Countdown Lewis-Tyson

Nur noch wenige Stunden trennen Lennox Lewis und Mike Tyson von ihrem Walk-In zum Boxring

Wenn am Samstag um circa 22:30 Uhr Ortszeit in Memphis (circa 5:30 Uhr MESZ) Lennox Lewis und Mike Tyson in die Pyramid-Arena einmarschieren, dann geht für Boxsportfans auf der ganzen Welt ein Traum in Erfüllung. Für viele Experten treten dann zwei der besten Schwergewichtler einer ganzen Ära gegeneinander in den Ring, auch wenn bei einigen Fachleuten Zweifel über die derzeitige Form von Mike Tyson bestehen.

Walk In To Memphis oder der Weg nach Memphis:

Nachdem sich Lennox Lewis gegen Hasim Rahman aus den USA am 17. November des vergangenen Jahres den WM-Gürtel des WBC und der IBF zurückgeholt hatte, begannen die zähen Verhandlungen mit Mike Tyson, der Nummer eins des World Boxing Councils. Derweil gewann Lewis einen Prozess um seinen IBF-Gürtel, den der offizielle Herausforderer der IBF, Chris Byrd aus den USA, angestrebt hatte. Byrd wollte erreichen, als nächster Gegner gegen Lewis in den Ring zu steigen oder der Weltverband sollte dem Champion den Titel aberkennen.

Nachdem sich die Lager von Lewis und Tyson endlich über die Modalitäten des Kampfes geeinigt hatten, kam es am 22. Januar zur denkwürdigen Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Kampfes in New York. Mike Tyson ging auf Lewis zu und provozierte eine Massenschlägerei, in deren Verlauf Tyson dem Briten in den Oberschenkel gebissen haben soll.

Ursprünglich sollte der Kampf am 6. April in Las Vegas stattfinden, doch dieser Termin war nicht mehr zu halten, da Tyson aufgrund der Vorkommnisse in New York von der Boxkommission Nevadas keine Boxlizenz erhielt. Der frühere Schwergewichtschampion beantragte daraufhin in mehreren Bundesstaaten die Lizenz.
Ein Streit entbrannte zwischen Politikern und Boxfunktionären, ob Tyson überhaupt noch einmal in den USA antreten dürfe. Nachdem die Boxkommissionen von Kalifornien, Michigan und Tennessee Tyson die Erlaubnis zum Boxen gaben, begann das Werben der Städte um die Austragung des voraussichtlich teuersten Boxkampfes aller Zeiten, der den beiden Boxer Einnahmen von jeweils etwa 20 Millionen US-Dollar bescheren soll.
Schließlich wurde die 21.000 Zuschauer fassende Pyramid-Arena in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee auserkoren, um die Weltmeisterschaft der Verbände IBF und WBC auszutragen.
Dabei sind die Kartenpreise die höchsten, die jemals für eine solche Veranstaltung aufgerufen wurden. Das billigste Ticket kostet 250 US-Dollar, das teuerste ist für 2.400 US-Dollar erhältlich. Für die Fernsehzuschauer wird das Event erstmals gemeinsam von den beiden konkurrierenden TV-Sendern HBO und Showtime übertragen, wobei die Fans in den USA zuhause vor dem Bildschirm 54,95 US-Dollar berappen müssen. In Deutschland überträgt der TV-Sender Premiere den Kampf für 10 bis 15 EURO Extragebühr.
Am 8. Juni könnte Lennox Lewis seine "Herrschaft über eine gesamte Ära des Schwergewichts zementieren", wenn er, wie er sagte, Mike Tyson besiegt.