Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2009-01-17

Cotto wieder im Ring

Am 21. Februar um den derzeit vakanten WBO-Titel

Miguel Cotto kehrt in den Ring zurück. Nach seiner ersten Niederlage im 33. Profikampf, im Juli letzten Jahres gegen den Mexikaner Antonio Margarito, will sich der frühere WBA-Weltmeister im Weltergewicht den derzeit vakanten WBO-Titel in seinem Gewichtslimit sichern. Der Gegner des früheren Champions aus Puerto Rico wird am 21. Februar im Madison Square Garden in New York der 31-jährige WBO-Weltranglistendritte Michael Jennings sein.

WBO-WM: Michael Jennings und Miguel Cotto (Foto: Sumio Yamada)

Obwohl der in Chorley in der englischen Grafschaft Lancashire lebende Kontrahent international eher als recht unbekannt gilt, ließ sich Cotto bei einer Pressekonferenz in den USA nicht zu vollmundigen Ankündigungen hinreißen. "Ich weiß gar nichts über meinen Gegner. Ich habe mir keinen seiner Kämpfe auf Video angesehen. Doch ich fühle mich gut und habe die Zeit im Gym und die Kämpfe vermisst. Ich bin hungrig und will mich zurückmelden", erklärte der 28-Jährige.

Auch Michael Jennings präsentierte sich höflich. "Das ist eine große Chance für mich, vor allem weil der Kampf im Madison Square Garden stattfindet. Ich bin ein Boxfan und gleichzeitig Boxer. Ich weiß, was es bedeutet, hier zu kämpfen. Das ist unglaublich. Ohne Zweifel, gegen Cotto wird das ein schwerer Fight für mich", erklärte der britische Weltergewichtler, der bisher 34 von 35 Profikämpfen für sich entschied, am Dienstagnachmittag bei der Pressekonferenz in New York.