Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-04-16

Comeback von Frank Bruno?

Schwergewichtler Frank Bruno will wieder in den Ring zurückkehren

Der ehemalige WBC-Weltmeister und Europameister im Schwergewicht, Frank Bruno, will noch einmal in den Boxring zurückkehren und gegen den britischen Schwergewichtler Audley Harrison antreten. Der mittlerweile 41-Jährige, der seine Karriere am 17. März 1982 mit einem K.o.-Sieg in der ersten Runde gegen den Mexikaner Lupe Guerra begann, stand zum letzten Mal im März 1996 gegen Mike Tyson im Ring. Insgesamt erreichte der britische Athlet in seiner Laufbahn als Boxprofi 40 Siege in 45 Kämpfen.

"Ich möchte Audley zu einem Kampf herausfordern, um ein bisschen Abwechslung in das britische Boxen zu bringen. Ich habe wirklich größten Respekt vor Audley. Aber ich weiß um meine Chancen und bin mir sicher, dass ich ihn innerhalb von drei Runden ausknocken kann", sagte der Brite gegenüber der Zeitung "NEWS OF THE WORLD". "Ja, ich bin 41. Aber ich trainiere jeden Tag, und ich habe mich noch nie in meinem Leben so fit gefühlt", fuhr der Schwergewichtler fort.
Auch der Manager von Audley Harrison, Colin McMillan, hält den Ex-Champion für einen interessanten Gegner für seinen Athleten. Doch er glaubt, dass Bruno zunächst noch ein paar Kämpfe gegen Aufbaugegner bestreiten sollte. "Es ist definitiv ein Fight, der ein schrecklich großes Interesse generieren würde. Aber zuerst sollte Bruno ein paar Aufbaukämpfe bestreiten, um zu überprüfen, ob er wieder in der Lage ist, auf einem so hohen Niveau zu boxen. Ich denke, er würde nicht in der Lage sein, direkt in einen Fight mit einem Athleten von Audleys Kaliber zu gehen", sagte McMillan.
Bevor Frank Bruno, der im März 1996 seine Karriere nach einer Niederlage gegen Mike Tyson beendete, aber in den Ring zurückkehrt, will er sich erst einmal noch gründlichen Gesundheitstests unterziehen. Die gesundheitlichen Grundlagen sind natürlich auch Voraussetzung dafür, damit der 41-Jährige überhaupt eine erneute Profiboxlizenz in Großbritannien erhält. Sollte von dieser Seite her alles in Ordnung sein, könnte es tatsächlich zu dem Comeback des Mannes kommen, der mit seinem Punktsieg am 2. September 1995 gegen Oliver McCall und dem damit verbundenen Titelgewinn im Schwergewicht beim Weltverband WBC schon einmal ein Stück britischer Boxgeschichte schrieb.