Deutsch English
18.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2005-05-13

Comeback geplatzt

Spadafora muss hinter Gitter

"The Pittsburgh Kid" Paul Spadafora darf seine Haftstrafe wegen Körperverletzung nicht in einem Erziehungslager (Boot-Camp) verkürzen. Das entschied am 12. Mai das Berufungsgericht in Pennsylvania.
In den ehemaligen Trainingslagern für Rekruten, die für ihre extremen Bedingungen bekannt sind, können junge Straftäter ihre Haftstrafe auf sechs Monate verkürzen.
Nach Meinung der Richter ist Spadafora mit 29 Jahren zu alt für diese Maßnahme. Damit sind die Comebackpläne des früheren Leichtgewichts-Champions (IBF) geplatzt. Spadafora, der im Affekt seine Freundin anschoss, muss nun mindestens 21 Monate absitzen. Bei einem Verstoß gegen die Auflagen drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft.
Spadafora möchte sich im Dezember 2005 erneut für die "Erziehungsmaßnahme" bewerben.