Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-06-03

Champ-Ottke triumphiert

Sven Ottke verteidigt den WM-Titel im Super-Mittelgewicht

Sven Ottke hat seinen Weltmeistertitel souverän gegen die Nummer eins der Weltrangliste, Thomas Tate aus den USA, in der Arena in Nürnberg verteidigt. Der 34-Jährige hat sich in seiner 14. Titelverteidigung in keiner Phase des Kampfes das Heft aus der Hand nehmen lassen. Nach zwölf Runden hatten die Punktrichter einstimmig und eindeutig den Champion aus Köln in ihrer Wertung vorne.
In der zweiten Runde hatte der 34-jährige Ottke seinen Kontrahenten mit einer krachenden Rechten ans Ohr sogar schon am Boden. Ein früher Cut am linken Auge des Amerikaners deutete auf die Überlegenheit des gebürtigen Berliners hin.
Der 36-jährige Tate brachte seine gefährlichen Haken nicht ins Ziel und wurde durch Ottke im Verlauf des Kampfes zunehmend frustriert, denn der Champion wich den gefährlichen Schlägen seines Gegners immer wieder blitzschnell aus.
"Heute hat der Boxer gegen den Puncher geboxt. Wir haben gesehen, wer der bessere Boxer ist. Man muss nicht immer hart schlagen. Ein bisschen Denken beim Boxen kann vorteilhaft sein. Ich bin zufrieden, den Leuten gezeigt zu haben, wo der Hammer hängt", erklärte Ottke nach dem Kampf.
Der geschlagene Kontrahent zollte dem Weltmeister und seinem Publikum Respekt: "Ich habe wirklich alles gegeben. Das Publikum war toll. Ich habe hier verloren, aber die Zuschauer in Deutschland sind gut", sagte Tate nach dem Kampf.
Ottke hatte mehrfach die Gelgenheit in dem Kampf, Tate durch K.o. zu bezwingen, doch er ließ dem US-Amerikaner keine Chance durch ein mögliches Auspowern der eigenen Kräfte, Tate die Gelgenheit zu bieten, selber zum Erfolg zu kommen. Dass Ottke nicht den großen Schlag ansetzte, obwohl er dazu in der Lage gewesen wäre, schien Tate dem Weltmeister fast nachtragen zu wollen: "Er hat vielleicht nicht die Punching Power, aber er ist ein kluger Boxer", sagte der geschlagene Herausforderer.
Sven Ottke bleibt mit seinem 27. Sieg in seiner Profilaufbahn nicht nur ungeschlagen - er bleibt auch weiterhin IBF-Weltmeister im Super-Mittelgewicht.