Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-01-20

Chacon verteidigt Gürtel

Julio Pablo Chacon gewann seine Titelverteidigung nur mit sehr viel Mühe

Der 26-jährige Julio Pablo Chacon hat am Samstag seinen WBO-Weltmeistertitel im Federgewicht gegen den in Las Vegas lebenden Kolumbianer Victor Polo nur mit sehr viel Mühe verteidigen können. Der Argentinier gewann in London nach Punkten. Zwei Punktrichter sahen ihn mit 115:112 und 114:113 Punkten vorne, während der dritte Punktrichter den Herausforderer mit 115:114 hätte siegen lassen.
Der Kampf verlief sehr abwechslungsreich. Ab der dritten Runde hatte Chacon, der den Gürtel überraschend Istvan Kovacs abnehmen konnte, Probleme. In der vierten Runde wurde er von einem linken Cross des von Orlando Pineda trainierten Victor Polo getroffen und musste zu Boden. Hinzu kam ab der fünften Runde ein Cut, so dass es dem Titelverteidiger schwer fiel, die Jabs seines Gegners abzuwehren.
Ab der achten Runde wendete sich dann das Blatt. Der in Las Heras geborene Weltmeister steigerte seine Aktivität enorm und konnte die jeweiligen Runden für sich entscheiden. In der neunten Runde musste dann der 31 Jahre alte Kolumbianer Polo zu Boden. Es war insgesamt ein sehr ausgeglichener und harter Kampf, den Chacon glücklich für sich entschied.
Der von Ricardo Bracamonte trainierte WBO-Weltmeister landete in seinem 45. Profikampf seinen 43. Sieg. Der geschlagene Polo kassierte in seinem 36. Kampf die vierte Niederlage.