Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-01-13

Casamayor geschlagen

Freitas ist durch Sieg gegen den Kubaner jetzt Titelträger der WBO und WBA

Am Samstag stiegen Acelino Freitas aus Brasilien und Joel Casamayor aus Kuba zum Titelvereinigungskampf im Super-Federgewicht in Las Vegas, USA, in den Ring. Den Fight zwischen dem WBO-Champion Freitas und dem WBA-Titelträger Casamayor konnte der 26-jährige Acelino Freitas für sich entscheiden und ist nun Weltmeister im Super-Federgewicht nach den Versionen der WBA und der WBO. In diesem Kampf ging es in den Augen vieler auch um die Vormachtstellung in dieser Gewichtsklasse.
In einem hart umkämpften Fight konnte der bislang in 26 Kämpfen ungeschlagene und von Joe Goossen trainierte Casamayor leider nur eine einstimmige Niederlage nach Punkten verbuchen. Der 26-jährige Freitas, der auch in seinem 31 Profi-Kampf unbesiegt blieb, kassierte eine Börse in Höhe von 400.000 Dollar (440.000 Euro). "Popo", der von Oscar Suarez trainiert wird, kann damit weiter eine überzeugende Bilanz vorweisen, denn 29-mal gewann der Brasilianer bei seinen 31 Siegen dabei durch einen K.o.-Sieg. Der 30-jährige Casamayor durfte sich mit einer Börse von 900.000 Dollar trösten. Für den Kubaner war es im 27. Kampf die erste Niederlage.