Deutsch English
17.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-06-02

Cardenas schafft Sensation

IBF-Weltmeister im Minifliegengewicht verliert seinen Titel durch vorzeitige Niederlage

Eine riesige Überraschung gab es am Samstag beim WM-Kampf der IBF im Minifliegengewicht in Tijuana, Mexiko. Der Titelverteidiger Miguel Barrera aus Kolumbien kassierte eine K.o.-Niederlage in der zehnten Runde. Neuer IBF-Champion in der Gewichtsklasse bis 47,627 Kilogramm ist jetzt der 28-jährige Mexikaner Edgar Cardenas.
Im Laufe des Ringgefechtes war es der 24-jährige Miguel Barrera, der das Kampfgeschehen dominierte. Der wie sein Widersacher in der Normalauslage boxende Kolumbianer brachte dabei deutlich mehr Treffer als sein Kontrahent ins Ziel.
Doch in der zehnten Runde schickte der Herausforderer den Titelverteidiger völlig unerwartet mit einer schweren Rechten zu Boden. Barrera versuchte nach dem Niederschlag wieder aufzustehen, doch es gelang ihm nicht. Ringrichter Jose Cobian zählte den Kolumbianer somit aus.
Damit erreichte die bisherige Nummer 15 der IBF-Weltrangliste Edgar "Tun Tun" Cardenas seinen 30. Sieg im 42. Fight als Profi. Dem stehen zehn Niederlagen und zwei Unentschieden gegenüber.
Für Miguel Barrera war es im 26. Profikampf die erste Niederlage. Der unterlegene Ex-Champion wurde nach seiner Niederlage direkt vom Ring aus in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde ein Blutgerinsel entfernt. Inzwischen befindet er sich wieder auf dem Weg der Besserung.