Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-09-06

Calderón mit Zuversicht

Iván Calderón befindet sich in seiner Heimat in der Favoritenrolle

Der WBO-Weltmeister im Minifliegengewicht Iván Calderón trifft am 5. September in Caguas, Puerto Rico, bei seiner ersten Titelverteidigung auf den Mexikaner Lorenzo Trejo. Der Champion hatte den WM-Gürtel im Mai Eduardo Ray Marquez aus Nicaragua abgenommen.
Vor dem Ringgefecht gegen den Weltranglistenfünfzehnten der World Boxing Organization zeigte sich der 28-jährige Lokalmatador sehr zuversichtlich. "Ich bin bereit für diesen Fight. Ich werde meine boxerischen Fähigkeiten Runde für Runde nutzen. Und ich werde meiner Strategie nachgehen", erklärte der Rechtsausleger vor dem Kampf.
Druck verspürte der Athlet aus Puerto Rico in den letzten Tagen vor der Titelverteidigung vor heimischem Publikum nicht. "In meiner Heimat zu kämpfen, das macht mich eher stolz. Nachdem ich den Titel gewann, haben sich viele Dinge in meinem Leben verändert. Ich gehe auf die Straße und viele Leute erkennen mich", äußerte sich der Athlet mit dem Kampfnamen "Iron Boy" weiter.
Der Minifliegengewichtler Calderón weist bisher 16 Siege aus 16 Profikämpfen in seiner Kampfbilanz aus. Deshalb ist er vor dem Aufeinandertreffen gegen Lorenzo Trejo auch klarer Favorit. Der Mexikaner erreichte nämlich nur 15 Siege in 26 Profifights. Immerhin konnte der heute 26-Jährige dabei zuletzt viermal in Folge gegen seine Gegner bestehen.