Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2003-10-17

Calderón gegen Sanchez

Iván Calderón steigt gegen seinen Landsmann Alex Sanchez in den Ring

In Deutschland ist das Minifliegengewicht zwar eher unpopulär, doch in Puerto Rico dürfte das derzeit ganz anders aussehen. Denn mit dem WBO-Champion Iván Calderón und seinem Herausforderer Alex Sanchez stehen sich am 6. Dezember in Bayamon zwei hochklassige Athleten von der Insel östlich der Dominikanischen Republik in der Gewichtsklasse bis 47,627 Kilogramm gegenüber.
"Um ehrlich zu sein, würde ich lieber gegen einen anderen Athleten boxen. Aber der Sport ist auch ein Geschäft, und wenn er mir im Weg steht, muss ich ihn beiseite räumen", sagte der Titelverteidiger zur bevorstehenden Aufgabe. "Ich respektiere ihn. Er ist wirklich sehr stark. Aber die Kondition und der Hunger nach Erfolg werden die Schlüssel für meinen Sieg in der Kampfnacht sein", erklärte Calderón weiter.
Der 28-jährige WBO-Champion, der in der Rechtsauslage boxt, verlies bislang nach allen 17 Profikämpfen den Ring als Sieger. Sein Gegner, der WBO-Weltranglistenachte Alex Sanchez, erreichte 29 Erfolge und ein Unentschieden in 33 Ringgefechten als Profi. Der 30-Jährige war bereits WBO-Titelträger im Minifliegengewicht. Von insgesamt neun WM-Kämpfen, einmal im Halbfliegengewicht, gewann er sieben.