Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-02-18

Burgos schlägt Favoriten

Jose Victor Burgos überrascht mit Erfolg gegen Alex Sanchez viele Experten

Nicht erwartet hatten viele Experten den Ausgang im Titelfight um die WM-Krone im Halbfliegengewicht im Caesars Palace in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada. Nach dem Rücktritt des ehemaligen Champions Ricardo Lopez aus Mexiko im November letzten Jahres, war der Titel vakant geworden. Die Nachfolge von "El Finito" konnte überraschend sein mexikanischer Landsmann Jose Victor Burgos durch einen technischen K.o.-Erfolg in der 12. Runde über den als Favorit in den Ring gestiegenen Alex Sanchez antreten.
Im Laufe des Kampfes war es zunächst der Puertoricaner Sanchez, der das Geschehen bestimmte. Doch Burgos fand immer mehr seinen Rhythmus und verstand es, in den mittleren Runden seine Kombinationen geschickt einzusetzen. Durch einige Treffer von ihm schloss sich das linke Auge des 29-jährigen Favoriten, so dass er, um so länger der Kampf andauerte, die Rechte seines Gegners kaum noch sah.
Dieser verstand es, das Ringgefecht in der Schlussphase an sich zu reißen und immer wieder mit seiner rechten Hand schwere Wirkungstreffer zu erzielen. Nach 1 Minute und 50 Sekunden der 12. Runde entschied sich dann Ringrichter Joe Cortez, den Kampf abzubrechen und erklärte den 28-jährigen Burgos zum Sieger. Zum Zeitpunkt des Abbruchs dürfte Sanchez auf den Wertungszetteln der Punktrichter noch vorne gelegen haben. "Ich habe zehn Jahre auf den Titel geschaut. Jetzt habe ich viele Möglichkeiten", freute sich Jose Victor Burgos nach dem Aufeinandertreffen.
Für ihn war es der 30. Sieg im 45. Profikampf. Dem stehen 13 Niederlagen und zwei Unentschieden gegenüber. Es war bereits der dritte Fight des Mexikaners gegen seinen Kontrahenten, dabei verließ er zum ersten Mal den Ring als Sieger. Für den unterlegenen Alex Sanchez war es die dritte Niederlage im 33. Ringgefecht. Der 29-jährige Ex-Champion der WBO im Minifliegengewicht erreichte bisher in seiner Laufbahn als Profi 29 Erfolge und ein Unentschieden.