Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2002-04-26

Briggs gegen McCline

Shannon Briggs kämpft am Samstag gegen Top-Ten Boxer Jameel McCline

Wenn am Samstag im Madison Square Garden in New York Shannon Briggs gegen seinen US-Landsmann Jameel McCline in den Ring tritt, dann heißt es wieder einmal Hopp oder Topp. Denn für beide würde eine Niederlage das Ende vom Traum um einen Weltmeisterschaftskampf im Schwergewicht bedeuten.
Dementsprechend versuchte Briggs auf der Pressekonferenz vor dem Fight seinem Gegner Respekt einzuflößen: "Es wird ein K.o.-Sieg in der ersten Runde", sagte der 30-Jährige, der schon einmal eine WM-Chance gegen Lennox Lewis bekam. Allerdings ging er dabei nach einer starken ersten in der fünften Runde K.o. "Ich stehe mit dem Rücken zur Wand", sagte Briggs weiter.
McCline, der bei allen Weltverbänden unter den Top-Ten platziert ist, schien von den Äußerungen seines Gegners wenig beeindruckt und gab sich gelassen. Dennoch will der 31-Jährige seinen Kontrahenten nicht unterschätzen: "Briggs ist ein bekannter Boxer. Er hat schon einmal um die WM gekämpft und stand schon gegen Foreman im Ring." Gegen die Boxlegende gewann Briggs im Jahre 1997 umstritten nach Punkten. Foreman beendete danach seine Karriere.
McCline könnte mit den Kampf einen weiteren bekannten Gegner bezwingen. Im Juli des vergangenen Jahres stoppte er mit Michael Grant einen weiteren ehemaligen WM-Gegner von Lennox Lewis nach nur 43 Sekunden in der ersten Runde mit seinem ersten Punch. Im Dezember des vergangenen Jahres gewann er nach zwölf Runden gegen Lance "Goofi" Whitaker, einem weiteren Top-Ten Boxer.
Der Kampfrekord von McCline liegt bei 27 Siegen (16 davon vorzeitig), zwei Niederlagen und drei Unentschieden. Briggs hat 36 Kämpfe gewonnen, 30 davon durch K.o., drei Niederlagen erlitten und ein Unentschieden erreicht. Nach seiner Niederlage gegen Lewis hat er allerdings nur noch Siege gegen zweitklassige Gegner errungen.
In einem weiteren Kampf an diesem Abend bekommt Johnny Tapia aus den USA, der frühere Weltmeister im Super-Fliegen- und Bantamgewicht, mit dem Kampf gegen den IBF-Champion im Federgewicht, Manuel Medina aus Mexiko, die Chance auf einen WM-Titel in der dritten unterschiedlichen Gewichtsklasse für ihn.